Attila Hildmann und Verschwörungstheorien

Bekannt wurde der vegane Koch Attila Hildmann als Autor zahlreicher veganer Kochbücher. Seit Monaten sorgt er wegen der Verbreitung abstruser Corona-Verschwörungstheorien für Aufsehen. Seinen Geschäften scheinen diese Aktivitäten nicht zu schaden, obwohl sich Attila Hildmann seit Ausbruch der Corona-Krise mit für einen erfolgreichen Unternehmer ungewöhnlichen Aktivitäten beschäftigt.

Attila Hildmann glaubt fest daran: Corona-Pandemie ist von Satan geplant

Seit Beginn der Corona-Pandemie greift der TV-Koch die Bundesregierung wegen der beschlossenen COVID-19-Massnahmen kontinuierlich scharf an. Er verbreitet unter anderem die Theorien, dass in Deutschland die Demokratie abgeschafft und der Bevölkerung per Zwangsimpfung Mikrochips unter die Haut implantiert werden sollen.

Auf Facebook schreibt der TV-Koch, dass er sich gegen die Errichtung der „Neuen Weltordnung“ mit Waffengewalt wehren würde. Die Verschwörungstheorie „Neue Weltordnung“ ist nicht neu. Sie ist häufig mit Antisemitismus und Rechtsextremismus verknüpft und kursiert bei den wöchentlichen Hygiene-Demos.

Was hat den TV-Koch soweit gebracht?

Über viele Jahre hinweg schien es zumindest nach außen so, als würde das Leben des prominenten veganen Koches perfekt laufen. Er erkannte bereits früh seine Berufung zum Sport und zum Kochen.

Attila Hildmann kreierte eigene, zuerst vegetarische und später vegane Kochrezepte und schrieb den Kochbuch-Bestseller „Vegan for Fun“. Er eröffnete vegane Lebensmittelgeschäfte in Berlin. Das Gesicht von Attila Hildmann stand für einen neuen Lifestyle. Er war Dauergast im Fernsehen (Let’s Dance, Maischberger).

Wut war seit Jahren erkennbar

Menschen, die genauer hingeschaut haben, konnten den enorm wütenden veganen Koch schon vor mehreren Jahren erkennen. Er rastete gegenüber zweier Polizisten aus und wollte einer Journalistin, die sein Essen kritisierte, „am liebsten die Pommes in ihre Visage stopfen“. Seine hohe Reizbarkeit ist kaum erklärbar.

Irgendwann traf die Reizbarkeit von Attila Hildmann auf die von RTverbreiteten Skandalgeschichten und Verschwörungstheorien. In seinem privaten Umfeld gab es offensichtlich niemand, der den prominenten Koch bremsen konnte. Stattdessen wurde er durch neue gleichgesinnte Freunde, beispielsweise Xavier Naidoo zusätzlich bestärkt.

Wir sind bereits mittendrin in Faschismus & Diktatur

Kürzlich verkündete er: Wir sind bereits mittendrin in Faschismus & Diktatur. Anlässlich der Hygienedemo hielt er eine Rede dazu
Seine spätere Festnahme stand für ihn nicht in Verbindung, dass sein konkretes Auftreten unerlaubt war, sondern war für ihn ein Beweis, dass ihm der deutsche Staat Böses will.

Noch hat er sich sein Geschäft nicht ruiniert, obwohl einige Großabnehmer seine Produkte bereits aus dem Sortiment genommen haben. Sollte ihn der Ruin treffen, wird er nicht sich selbst, sondern kleine Eliten dafür verantwortlich machen.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.