X-22 Report vom 6.1.2020 – Schmiergelder des Deep State bedroht – Sie haben nie erwartet, dass Trump den ganzen Betrug aufdecken würde – Episode 2063b

0
1648

Lasst uns beginnen mit den Nachrichten über die Wirtschaftskrise, die Tages- und Geo-Politik.

Der Deep State ist wegen den Geschehnissen im Irak und Iran in Panik geraten. Sie haben das nicht kommen sehen und begreifen jetzt, dass nicht mehr sie die Kontrolle haben, sondern Trump und die Patrioten. Und dass sie in der Lage sind, den Deep-State-Spielern im Iran oder sonstwo, sofort und ohne Warnung einen vernichtenden Schlag zu versetzen. Da gibt es keine Bestechung vorher, keine Schmiergelder, keine Verhandlungen und keine Diskussion. Das war ein klares Signal an den Deep State, ihre Akteure und die Geheimdienstorganisationen. Das Ziel von Trump und den Patrioten ist es, den ganzen Betrug aufzudecken, den im Iran und auch anderswo. Das alles geschieht ziemlich gleichzeitig mit anderen Vorgängen, die den Deep State bloßstellen und entlarven. Wir haben den Comey-Report, den FISA-Report, wir haben den Epstein-Fall, wo jetzt bekannt wird, dass er einen Draht um den Hals gelegt bekommen hat. All das geschieht zur gleichen Zeit. Es ist der perfekte Sturm, der alles offenlegt und sichtbar werden lässt, was im Verborgenen stattfand. Wir werden etwas später darüber sprechen, doch zuerst sehen wir wieder etliche Leute, die sich entscheiden, besser jetzt zurückzutreten.

Die Firma Gannett Co. gab am Montag bekannt, dass Alison „Ali“ Engel zum Ende des ersten Quartals als Finanzvorstand des Medien- und Marketinglösungsunternehmens zurücktritt. Und sehr interessant, der Stabschef des Verteidigungsministers Eric Chewning tritt auch zurück. Er arbeitete für den Verteidigungsminister Mark Esper und sein Ausscheiden folgt einer ganzen Reihe von Rücktritten hoher Beamter des Pentagon in den letzten Wochen. Ist das Zufall, dass gerade jetzt so viele führende Köpfe zurückzutreten? Ich glaube nicht.

Der Deep State benutzt die Stars und Sternchen aus Hollywood, um seine Botschaften zu verbreiten und seine Agenda voranzutreiben. Kann es möglich sein, dass die Patrioten das auch können? Dass jemand unsere Botschaft übber die bekannten Kanäle verbreitet? Ich glaube schon, dass das möglich ist.

Der britische Komiker Ricky Gervais spießte während der Gala der 77. Fimpreisverleihung des Goldenen Globus die Hollywood-Elite regelrecht auf und sie reagierten zutiefst beleidigt und entsetzt.

Eine Menge Leute im Publikum nahmen das als Witz auf, doch versteckt sich hinter dem Witz oft die bittere Wahrheit. Er sprach über Epstein, von dem wir wissen, dass er sich nicht selbst umgebracht hat. Gervais sagte: „Haltet die Klappe! Ich weiß, dass er Euer Freund ist, aber das ist mir egal.“

Er griff auch die Medienunternehmen Apple, Amazon und Disney an: „Wenn ISIS einen Streamingdienst starten täte, würdet Ihr Euren Manageranrufen, stimmt‘s?“

Er sagte:

„Falls Ihr heute Abend eine Auszeichnung gewinnen solltet, dann nutzt diese Plattform nicht für eine politischen Rede. Ihr seid in keiner Position, die Öffentlichkeit über irgendwas zu belehren. Ihr wisst nichts über die echte Welt. Die Meisten von Euch verbrachten weniger Zeit in der Schule, als Greta Thunberg. Solltet Ihr also gewinnen, dann kommt hier hoch, nehmt Eure kleine Auszeichnung entgegen, dankt Eurem Handler und Eurem Gott und dann verpisst Euch [im Original: “fuck off“]. In Ordnung?“

*1 Quelle s.u.

Wie viele Zuschauer weltweit haben das wohl gesehen? 14 Millionen? Reicht das? 14 Millionen rote Pillen auf einen Streich.

———

Pelosi verweigert dem Senat immer noch die Anklagepunkte für die Amtsenthebung von Präsident Trump. Sie fordert, dass der Senatsprozess auf eine bestimmte Art und Weise geführt wird, obwohl sie keine Senatorin  ist und keine verfassungsmäßige Rolle bei der Gestaltung des Prozesses spielt. Sie versucht, die Senatsmitglieder zu erpressen und zu manipilieren. Sie wartet und verzögert damit das Ganze in der Hoffnung, doch noch etwas gegen Trump in die Hand zu bekommen. Doch das wird nicht funktionieren, weil Senator Josh Hawley eine formelle Beschlussfassung einbringen wird, um diese ganze Fake-Amtsenthebung aus dem Fenster zu werfen.

„Er kündigte an, wenn die Demokraten ihre Anklagepunkte für die Amtsenthebung nicht an den US-Senat liefern, wie es die US-Verfassung verlangt, wird er eine Maßnahme einführen, um Pelosi’s schlampige Anklagepunkte für die Amtsenthebung abzuweisen.“

Er gab ihr diese Warnung am Freitag, forderte sie auf, sich innerhalb von 3 Tagen zu entscheiden und heute ist ihre Zeit abgelaufen.

„Der Senat hat eine Sammlung von 26 Regeln verabschiedet, die für alle Amtsenthebungsverfahren gelten, die so genannte „Verfahrensordnung und Praxis im Senat bei Amtsenthebungsverfahren“. Diese Regeln setzen voraus, dass die Artikel der Anklageerhebung dem Senat nach ihrer Annahme durch die Kammer unverzüglich vorgelegt werden. In der Vergangenheit übergab die Kammer die Anklagepunkte fast gleichzeitig mit der Abstimmung über die Anklage an den Senat zur Verabschiedung. Während der Amtsenthebung von Clinton wurden die Artikel beispielsweise am selben Tag, an dem sie angenommen wurden, an den Senat weitergeleitet. Folglich gibt es in den aktuellen Senatsregeln keine Möglichkeit, um auf den beispiellosen Versuch von Sprecherin Pelosi einzugehen, einen Prozess im Senat zu verhindern, indem die Anklagepunkte für die Amtsenthebung des Präsidenten zurückgehalten werden.
Senator Hawley’s Resolution würde die Amtsenthebungsregeln des Senats ändern, um diesen Missbrauch der Verfassung zu verhindern und die alleinige Befugnis des Senats, eine Amtsenthebung zu versuchen, zu schützen. Die Resolution würde es dem Senat erlauben, Artikel, die das Repräsentantenhaus erst nach 25 Kalendertagen oder länger übermittelt hat, wegen fehlender Strafverfolgung abzusetzen. Nach dieser neuen Regelung hätte jeder Senator das Recht, nach Ablauf der zugewiesenen Frist einen Antrag auf Entlassung zu stellen. Über jeden Entlassungsantrag würde der gesamte Senat abstimmen.“

Dem Deep State, den Demokraten wurde also mitgeteilt, dass sie von jetzt ab 25 Tage haben, sich etwas einfallen zu lassen, was eine Amtsenthebung von Trump rechtferigen würde. Jetzt schwitzen sie erst mal ordentlich. Was schwierig sein dürfte, denn sie haben schon ihre Glaubwürdigkeit eingebüßt. Die Menschen in Amerika glauben ihnen nichts mehr.

Weiterlesen https://qlobal-change.blogspot.com/2020/01/x-22-report-vom-612020-schmiergelder.html?fbclid=IwAR13xUxrlXSw9mwPMjW4DNFdjOjNYZjnqQNDUke31CKXd7UovLyy1nQdsyc

loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein