X-22 Report vom 3.1.2020 – Trump und die Patrioten senden eine Botschaft – Deep State Ereignis entgegengewirkt – Episode 2061b

0
2062

Letzte Nacht haben wir gesehen, wie Trump und die Patrioten gegen den Deep State vorgehen. Sie wollten einen Krieg mit dem Iran beginnen, doch das war nicht der Grund. Wir werden etwas später darüber sprechen, doch zuerst kommen wir zu John Kerry.

Der ehemalige Außenminister John Kerry hat in den letzten Monaten Dutzende von privaten Treffen und Telefongesprächen geführt, um sich in die US-Außenpolitik im Iran einzumischen. Er hat auch versucht, eine bestimmte Agenda voranzutreiben. Er hat gute Kontakte zu den Geheimdienstorganisationen und bestimmte Kreisen im Iran.

Kerrys Tochter Vanessa ist mit einem iranischen Staatsbürger und Arzt verheiratet. Sein Trauzeuge bei der Zeremonie war der Sohn von Mohammad Javad Zarif, Irans Außenminister – die Position ist vergleichbar mit der des US-Außenministeriums. Zarif war auch Kerrys wichtigster Gesprächspartner bei den Verhandlungen über ein Nuklearabkommen.“

„Kerry war der Hauptverhandlungsführer, der dem Iran 150 Milliarden Dollar in US-Bargeld für das, was damals als Nukleargeschäft gesponnen wurde, übergab. Trump löste den angeblichen Deal auf, aber der Iran behielt das Geld trotzdem, dank Kerry und seinem Boss Barack Obama.“

Und wir müssen uns daran erinnern, dass Obama ein spezielles Verhältnis zu Qassem Soleimani hatte. Bestimmte Leute aus den USA arbeiteten mit bestimmten Leuten im Iran zusammen. Wir müssen verstehen, dass jedes Land seinen eigenen tiefen Staat hat, einflussreiche Leute im Hintergrund, und diese international vernetzt sind.

——

Eine kleine Rückblende auf das Jahr 2015 gefällig?

„Israel wollte den Al-Quds-Führer Soleimani töten, aber Obama gab dem Iran einen Tipp.“

„Im Jahr 2015 stand Israel Berichten zufolge kurz davor, Qassem Soleimani, den Kommandeur der iranischen Quds Force, zu töten, aber die Obama-Regierung warnte den Iran vor dem bevorstehenden Angriff.“

Die Massenmedien, der Deep State und die Demokraten haben jetzt eine schwere Zeit, denn sie wissen sehr genau, dass Qassim Soleimani kein guter Kerl war. Er hat Amerikaner getötet, aber sie haben ihn benutzt, um ihre Agenda voranzutreiben. Wie bekommst Du das jetzt wieder in die Balance? Wie erklärst Du das jetzt Amerika? Gar nicht, sie lügen einfach weiter.

Hier ein paar Kommentare führender Demokraten, die mit gespaltener Zunge sprechen, die nicht in der Lage sind, Trump’s Handlungen zu loben, während sie gleichzeitig zugeben müssen, dass Soleimani ein sehr schlechter Kerl war:

Biden, der Trump eindeutig im Visier hat, sagte Folgendes:

„Kein Amerikaner wird den Tod von Qassem Soleimani betrauern. Er verdient es, vor Gericht gestellt zu werden ….. Präsident Trump warf gerade eine Stange Dynamit in eine Pulverkammer, und er schuldet dem amerikanischen Volk eine Erklärung ….. Wir könnten am Rande eines großen Konflikts im gesamten Nahen Osten stehen. Ich hoffe, die Regierung hat die Konsequenzen des von ihr gewählten Weges zweiter und dritter Ordnung durchdacht.“

Und Elizabeth Warren folgte einer ähnlichen Linie:

„Soleimani war ein Mörder, verantwortlich für den Tod von Tausenden, darunter Hunderte von Amerikanern.
Aber dieser rücksichtslose Schritt eskaliert die Situation mit dem Iran und erhöht die Wahrscheinlichkeit weiterer Todesfälle und eines neuen Nahostkonflikts. Unsere Priorität muss es sein, einen weiteren kostspieligen Krieg zu vermeiden.“

Lasst mich kurz anmerken:

Haben sie das auch gesagt, als Trump die Truppen aus Syrien abziehen wollte? Haben sie das auch gesagt, als die Türkei nach Syrien hinein ging und Krieg mit den Kurden hatten? Hat man da etwas gehört von ihnen? Nein. Momentan räumen Russland und Syrien dort auf und wir haben keinen neuen Krieg. Wir haben kein neues Erstarken des Islamischen Staates. Immer wenn diese Leute etwas sagen, tritt genau das Gegenteil ein. Sie haben die Kontrolle verloren und haben keinen Einfluss mehr auf das Geschehen.

Nancy Pelosi twitterte:

„Die oberste Priorität der amerikanischen Führer ist es, das Leben und die Interessen der Amerikaner zu schützen. Aber wir können das Leben amerikanischer Soldaten, Diplomaten und anderer nicht weiter gefährden, indem wir provokative und unverhältnismäßige Aktionen unternehmen.“

Weiterlesen :https://qlobal-change.blogspot.com/2020/01/x-22-report-vom-312019-trump-und-die.html?fbclid=IwAR0X2sQ06tUaGa-plYRD2lZi9r3XuQJSptj21VAMOPuhAp_qw8mTiDgYiqs

loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein