Somalischer Junge beißt Fleischstücke aus dem Körper eines weißen Mädchens 5/5 (1)

0
465

Diese Geschichte wurde auf Facebook tausendfach geteilt, bis sie schließlich von Facebook gelöscht wurde.

Ein somalischer Junge von drei Jahren biss in einem englischen Kindergarten mindestens zehn Fleischstücke aus dem Körper und dem Gesicht eines kleinen weißen Mädchens, danach würgte er es, schreibt die Mutter auf Facebook und erntet daraufhin Rassismus-Vorwürfe und vulgäre Beleidigungen von linken Idioten.

Die somalische Mutter des kannibalistischen Jungen rechtfertigte den Vorfall mit den Worten „das ist es, was Kinder eben machen!“

Anscheinend hielten es unsere arischen Prinzessinnen für unzulässig, dass sich die Mutter auf Facebook beschwerte, dass ihr Kind von einem somalischen Kleinkindern „angefressen“ wurde.

Was hat das mit der Rasse zu tun?“ lautet ein Kommentar. Wenn somalische Kleinkinder dies nicht getan hätten, hätten stattdessen britische Kleinkinder diesen Angriff verübt.

Die Herkunft des Jungen wäre laut den linken Kleingeistern in den Kommentaren nicht von Bedeutung, da alle Menschen gleich wären. Schließlich wird die Mutter als „rassistisches Stück Scheiße“ betitelt.

Mit der Kultur hat das aber ganz bestimmt nichts zu tun, auch wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche IQ eines Somaliers 68 Punkte beträgt. Wohlgemerkt: Der gemessene und wissenschaftlich bestätigte IQ von Gorillas liegt zwischen 90 und 95 IQ-Punkten.

Die letzten Gorillas in Afrika:Sie wurden an den Rand der Vernichtung geführt.

Quelle : schluesselkindblog.com

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here