Ron Paul: Die NATO muss nicht existieren 5/5 (1)

3
98

Ron Paul sagt, dass die NATO nicht nur den US-Interessen des Friedens und des Handels schadet, sondern nur dazu dient, den militärisch-industriellen Komplex und diejenigen, die ein Imperium wollen, zu stärken.

Der ehemalige US-Kongressabgeordnete erklärte gegenüber dem 70-jährigen Bestehen des Bündnisses gegenüber Russia Today, dass das Bündnis zum Zeitpunkt seiner Gründung im Jahr 1949 und nunmehr sieben Jahrzehnte später „nicht existieren muss“.

Um den militärisch-industriellen Komplex am Laufen zu halten, um die Aufregung aufrecht zu erhalten, muss man immer einen Feind haben.

RT berichtet: Paul war besorgt über das Prinzip einer internationalen Organisation, die nicht nur die USA auf der ganzen Welt involviert, sondern auch „Dachs“  und andere Länder dazu drängt, die Abenteuer der USA in Ländern wie Afghanistan, dem Irak, Libyen, Syrien und anderen Ländern zu unterstützen anderswo.

Er verwies auf die drohende Unfähigkeit Washingtons, sich ein globales Imperium zu leisten – die Staatsverschuldung der USA beläuft sich derzeit auf 22 Billionen Dollar – und die  wachsende Unzufriedenheit  der Verbündeten mit den USA, die ihren Willen durchsetzen und ihnen sagen, was zu tun ist.

„Ich glaube nicht, dass das für immer so bleiben wird. Tatsache ist, dass ich schon einige Risse sehe “, sagte Paul

Quelle : http://newspunch.com

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

3 COMMENTS

  1. VÖLKERRECHTSWIDRIGE US-DROHNENANGRIFFE VON DEUTSCHEM BODEN AUS

    Bundesregierung muss Handlungsspielraum ausschöpfen.

    https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/vereinigte-staaten-von-amerika-voelkerrechtswidrige-us-drohnenangriffe-von

    Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert deutliche Anzeichen dafür, dass die Bundesregierung wissentlich Völkerrechtsverstöße der US-Regierung unterstützt. Deutsche Geheimdienstinformationen tragen möglicherweise zu Drohnenangriffen bei.

    Der politische Protest gegen völkerrechtswidrige Drohneneinsätze der USA muss auch öffentlich stattfinden, um die Entstehung gefährlichen Völkergewohnheitsrechts zu verhindern….ALLES LESEN

    Der Souverän kommentiert

    Unsere Politiker wurden von keinem einzigen Wähler mit seiner Stimmabgabe dazu bemächtigt kriminelle Handlungen vorzunehmen!

    Es handelt sich – wie so oft – gleich um doppelt kriminelle Handlungen. Da wäre zunächst die illegale SELBSTERMÄCHTIGUNG – ohne jegliche demokratische Legitimation – und zum anderen die darauf folgenden eigentlichen kriminellen Handlungen.

    Diese illegale Selbstermächtigung ist mittlerweile Standard bei unseren korrupten, kriminellen Politiker!

    Sie durchzieht alle Bereiche, denn auch kein Souverän hat die Politiker jemals berechtigt Milliarden Euro an die US-NAZIS in der Ukraine zu schieben! Es handelt sich dabei um UNSER HART ERARBEITETES GELD…Derlei Beispiele gibt es Hunderte!

    Die Stimmen der Souveräne bei einer Wahl, erhalten sie auf Grundlage der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie! Und zwar nicht nur in Treu und Glauben darauf, sondern faktisch allen Gesetzen nach.

    Wenn die Politiker dann nach der Wahl Recht, Gesetz und Demokratie mißachten, ist das auf keinen Fall dem Souverän anzulasten!

    Die Politiker tragen DIE ALLEINIGE SCHULD ZU 100 Prozent!

    Auch am desolaten, total verrohtem, völlig gespaltenem Zustand der Gesellschaft!……Alle Mitmach-Politiker müssen weg !!

  2. Trump verschärft den Handelskrieg mit der EU

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/04/trump-verscharft-den-handelskrieg-mit.html

    Jeden Tag beweist Trump, was für ein unfähiger Dummkopf er ist. Er legt sich nicht nur mit „Feinden“ sondern auch mit den sogenannten Alliierten an, ja mit der ganzen Welt. Gleich nach seiner Amtseinführung im Januar 2017, hat er hohe Zolltarife auf Stahl- und Aluminiumimporte verhängt. Im Gegenzug hat die EU entschieden, Bourbon Whiskey, Motorräder, Jeans und Orangensaft aus den USA mit erhöhten Tarifen zu belegen.

    Auch die Importe anderer Länder wurden bestraft, hauptsächlich die der wichtigsten Exportnationen, wie Südkorea, Japan und China. Hat diese Hürde für die Einfuhr das Handelsdefizit der USA verringert und wurden neue Arbeitsplätze geschaffen? NEIN! Das US-Wirtschaftsministerium meldete im März, das Handelsdefizit erreichte ein zehnjähriges Hoch für 2018 von 621 Milliarden Dollar.

    Das heisst, die USA importieren für fast 2 Milliarden Dollar mehr PRO TAG als sie exportieren!!

    Mein Kommentar

    Die USA haben schon seit vielen Jahren bewiesen, dass sie keine Partner sondern Hegemonen sind, die uns und der ganzen Welt Befehle erteilen wollen….Befehle mit dem Hintergrund uns auszurauben !

    Den Mund weit aufmachen, aber selbst nicht in der Lage vernünftige Produkte wie Flugzeuge, Autos und Maschinen zu produzieren.

    Wenn sich die EU endlich von diesen Erpressern befreien will, muss sie Russland die Mitgliedschaft in der EU anbieten und natürlich gleichzeitig den Austritt aus der MAFIA-Organisation NATO….dann endlich ist der Spuck für uns vorbei.

  3. Neil Clark kommentiert

    Sanktionieren, Bombardieren, notfalls Einmarschieren.

    Die USA haben ein reiches Repertoire für Staaten, die in ihren Augen etwas falsch machen.

    Aber was wäre, wenn der Rest der Welt die USA mit denselben Standards behandeln würde?

    Wie man Menschenrechte verteidigt

    Dass die USA andere Länder wegen angeblicher Demokratiedefizite sanktionieren, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus, wenn man sich die „Wahlen“ ansieht, die den amerikanischen Wählern 2016 angeboten wurde.

    Noch heuchlerischer ist es, wenn die USA „Menschenrechte“ als Grund für die Bestrafung eines fremden Staates anführen. Dies ist schließlich das Land, das sich so sehr für die Menschenrechte einsetzt, dass es sich im Juni aus dem UN-Menschenrechtsrat zurückgezogen hat.

    Menschenrechte gehören bekanntlich zum Gründungsmythos der USA, beginnend mit der weitgehenden Ausrottung der Ureinwohner.

    Übrigens: UN-Bericht bestätigt ISIS hat freie Hand in US-besetztem Gebiet in Syrien

    Eigentlich müsste der sogenannte Islamische Staat bereits militärisch besiegt sein. Im Irak hat es geklappt, nur in Syrien halten sie sich noch.

    Nun zeigt der letzte UN-Bericht für den Sicherheitsrat, dass sich der IS neu gruppiert und sogar wieder am Ölgeschäft teilgenommen hat. ……Und das alles unter den Augen der USA.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here