Neue Enthüllung im Mordfall Lübcke: Ist der Mörder ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes?

0
1209

Der Verfassungsschützer Andreas Temme war bei sechs der neun NSU-Morde in unmittelbarer (!) Nähe des Tatortes

So schnell kann der Staat gar nicht mehr vertuschen, wie neue Enthüllungen an die Öffentlichkeit gelangen. Nun erfahren wir, dass Ermittlungsunterlagen des Polizeipräsidiums Mittelfranken den früheren Verfassungsschützer Andreas Temme belasten, der ohnehin schon skandalös in den NSU-Fall verwickelt war. Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) beruft sich dabei auf einen alten Aktenvermerk. (Quelle). Offiziell jedoch wird der “Rechtsextremist” Stephan Ernst als dringend tatverdächtig gehandelt:

“Der Mordfall Walter Lübcke ereignete sich am 2. Juni 2019 in Istha bei Kassel: Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) wurde vor seinem Wohnhaus mit einem Pistolenschuss aus nächster Nähe in den Kopf getötet. Als dringend tatverdächtig wurde am 15. Juni 2019 der hessische Rechtsextremist Stephan Ernst festgenommen. Am 25. Juni legte er ein Geständnis ab, das er am 2. Juli widerrief.

http://“https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Walter_L%C3%BCbcke

Weiterlesen :https://michael-mannheimer.net/2020/01/17/neue-enthuellung-im-mordfall-luebcke-ist-der-moerder-ein-mitarbeiter-des-verfassungsschutzes/?fbclid=IwAR0G5tGBhzMK628mkQnUuTKZ5e2FNG23H9XUyutpLH91hfy0DRthC8IgHWk

Loading...
loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein