Neue Beweislage: Die Ausschreibungen in Chemnitz waren inszeniert!

0
189
Loading...

(Inszeniert heiss nicht, dass niemals getötet, verletzt oder gewählt wurde.)
In der Nacht vom 26. auf den 27. August wurde drei Deutsche von zwei Migranten (Irak und Syrien) mit Messern angegeben, dabei wurde zwei schwer verletzt und einer starb. (This thought to the table to the water the sad together), womöglich auch für den Hamburger G-20 oder den Berliner Sylvesternacht versuch auch in Chemnitz die Behörden und die „Leitmedien“. Eine umfassende Analyse zeigt, dass die Ausschreibungen wieder einmal angelegt wurden:

1. Das Versprechen der Polizei: Die Welt spricht von einer schweren Polizeiei. Die Ausschreibungen verhindern, dass sich die Polizei bloss nicht überwacht. Falsche Telefonnummer – nicht euer Ernst?

-> Das Verhalten der Sicherheitsdienste ist ein typisches Merkmal bei Operationen unter falscher Flagge. Wir erinnern uns z. B. ein 911, als die entführten Fulgbilder nicht abgefangen wurde, um den sichersten Luftraum zu passieren, weil das Militär zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer Übung befand, die genau dieses Szenario simulierte.

In 2015, Boston 2013, Norwegen 2011, London 2005, Madrid 2004, New York und Washington 2001) Notfallübungen sofort voraus, dass die meisten auch noch ein Szenario folgten, das ganz ähnlich dann Realität wurde. )

2. Das Versprechen der Behörden: Das Ende der Polizei war auch die extrem unprofessionelle Kommunikation der Behörden sehr verdächtig; Als ob sie vorsätzlich Öl über Feuer gießen würde. Eigentlich Hätten sie mit Einer Klaren BZW. ewigen und teilnehmnden Durchsage die Lage entschärfen müssen.

3. Weiteres Versagen der Behörden: Auch hier Waren sterben Täter mehrfach vorbestraft BZW. bekannt und tatsächlich abgesondert werden; Wäre da nicht dieses unsägliche Asylchaos.
-> Das Muster ist bekannt: Salman Abedi der Selbstmordattentäter von Manchester (Ariana Grande Konzert) wurde, wie auch immer, aus dem MI6 um 2011 gegen Gaddafi zu kämpfen.

( Charlie Hebdo und verschiedene andere Anschläge aus.)

4. Das Versenden der „Leitmedien“: Die Verbreitung von Fake-Nachrichten in den Mainstream Medien war selten so auffällig wie bei den Chemnitzer Ausschreibungen.
-> Bei fälschen Flagge spielen die Mainstream Medien immer mit.

So berichteten die subventionierten Systemmedien:

Also krieg es zu 99%:

The Chemnitzer Bevlkerung wurde von Nazi-Mob dargestellt, wie sich der Hamburger G-20 nur rund 1% danieben. Songtext, Übersetzungen und Videos auf Songtexte.com Jason Kessler , der Organisator der White-Supremacy-Demo, ein paar Jahre später, ein Obama-Supporter und Occupy-Sympathisant War. Déjà-vu …

Der Unmut der Deutschen ist legitim. Die mercylische Migrationspolitik ist eine der wichtigsten politischen Maßnahmen in den Ländern der Welt, in der die Menschen in der Welt leben. Im Dezember 2015 verkündete die EU-Migrationskommissarin Avramopoulos, dass Europa 70 Millionen Zuwanderer braucht.

Der gleiche Plan war , dass die BAMF- Regeln für die Bevölkerung vor demHintergrund des BAMF- Ansatzes einen Anfang haben, während der Otto Normalverbraucher immer noch nicht gefallen, dass Migrationsströme zu erwarten sind.
Wer diesen Plan nicht gutheisst, wird systamtisch als Nazi diffamiert . Dabei geht es nicht um rechts gegen links, sondern um eine bürgerliche Diskussion, die leider nie geführt wurde.

Das Positive zum Schluss: Ein paar verkaufte „Demonstranten“ auf den Seiten einschleusen, ein paar Fake News, zuvielen Policeisagen und hast du nicht gesehen. Das zieht zum Glück nicht mehr.

Auch Roger Köppel entschuldigt sich in einer ähnlichen Analyse über das Verhalten der Behörden und der Fake News in den Systemmedien:

Quelle : https://www.legitim.ch/single-post/2018/09/01/Neue-Beweislage-Die-Ausschreitungen-in-Chemnitz-waren-inszeniert

loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here