„Merkel ist Vergangenheit, Salvini ist die Zukunft“

0
161
Loading...

Unsere SCHLAGZEILEN vom 24. August schließen mit der Feststellung: „Vernichtung und Zerstörung, dafür wurde Merkel geboren, das ist ihr Antrieb.“ Und heute?

von NJ

Am vergangenen Sonntag, etwa 12 Stunden nachdem Daniel Hillig mit offenem Abdomen unter unvorstellbaren Schmerzen im eigenen Blut starb, seine Freunde sich unter Messerstichen der „Schutzsuchenden“ am Boden krümmten, wollte Merkel im ZDF-Sommerinterview die Kanzlerin der Täter sein. Merkel: „Ich bin Eure Kanzlerin, das habe ich so oft zu Menschen mit Migrationshintergrund gesagt.“

Bei Merkels Programm handelt es sich um ein Gesamtvernichtungs-werk. Sie will offenbar die Deutschen mit Stumpf und Stil ausmerzen. Und damit sich nach den von ihr erzeugten migrantiven Blutorgien aus dem total dezimierten deutschen Restvolk auch keine Keimzelle des biologischen Überlebens mehr bilden kann, will sie auch die wirtschaftlich-finanzielle Existenz der Deutschen für die nächsten Jahrhunderte zerstören. Ähnlich wie man gesunde Pflanzen mit Monsanto-Giften wie Glyphosat für immer genetisch zerstört – und die Menschen gleich mit.

Am 31. Oktober 2019 läuft die Amtszeit des EZB-Präsidenten Mario Draghi aus, der als Ex-Goldman-Sachs-Direktor das Sparvermögen der Deutschen vernichtete. Merkel muss also einen weiteren Zerstörer an die Spitze der EZB bringen. Das gilt auch für die EU-Kommissionspräsidentschaft, der Kalergist Jean-Claude Juncker muss mit einem neuen Merkel-Migrationisten ersetzt werden. Nach Merkels Programm darf nichts mehr von Deutschen und weißen Menschen in Europa übrigbleiben.

Merkels Sinnen und Trachten, ihre vollkommen kriminellen Handlungen auf allen Gebieten, vom Grundgesetzbruch über die Vergewaltigung der BRD-Gesetze bis hin zur Ausschaltung von EU und EZB-Recht, dienen ihr zur Europavernichtung und der Ausmerzung des deutschen Menschen. Der derzeitige Chef der Bundesbank, Jens Weidmann, ist dafür bekannt, dass er die monetäre Vernichtungspolitik der Goldman-Sachs-EZB offen ablehnt, was für Merkel der Grund war, Weidmann als Nachfolger von Mario Draghi zu verhindern. Dazu eine ungekannt offene Skizzierung der von Merkel über die Deutschen gebrachten Todessituation in der gestrigen FAZ auf Seite 17:

„Mario Draghi war es egal, dass der Notenbank die Staatsfinanzierung verboten ist. Er machte die EZB durch gigantische Staatsanleihekäufe zum größten Gläubiger der Euroländer [und für diese Billionen haftet der BRD-Steuerdepp].

Bundesbankpräsident Jens Weidmann wäre als exzellenter Geldpolitiker ein vorzüglicher Kandidat, der die EZB auf den Weg der geldpolitischen Normalisierung gebracht hätte. Die Bundeskanzlerin hätte Weidmann durchsetzen können – doch Merkel will wieder keinen Deutschen an der Spitze der EZB und stellt schon einen Präsidenten der Deutschen Bundesbank bloß.

Damals versagte sie Axel Weber ihre Unterstützung für den Wechsel an die Spitze der EZB, wodurch sie den Weg frei machte für Mario Draghi, der mit Negativzinspolitik die Sparvermögen entwertet und die Vermögenspreisblase am Immobilienmarkt aufpumpt. Ganz offensichtlich sind Merkel die Sorgen der Sparer so egal wie Draghi das Verbot der Staatsfinanzierung.

Merkel hat gegen Weidmann entschieden, denn IM ZENTRUM IHRER POLITIK STEHEN SEIT LANGEM NICHT HIESIGE SPARER ODER STEUERZAHLER, SONDERN DIE FLÜCHTLINGE. SIE MÖCHTE IHRE FLÜCHTLINGSPOLITIK AUF EUROPÄISCHER EBENE FORTSETZEN. Für dieses Vorhaben, gegen das es starke Widerstände gibt, wäre ein ihr treu ergebener Kommissionspräsident hilfreich.“

Obwohl Merkel und ihre globaljüdischen Auftraggeber alles daransetzen, Befreiungsregierungen wie die italienische LEGA-M5S, oder die Trump-Regierung in USA, zu Fall zu bringen,  ist der Ausgang dieser Verschwörung mehr als ungewiss. Matteo Salvini genießt mittlerweile 55 Prozent Zustimmung, zusammen mit M5S sind es 75 Prozent in den Umfragen. Nicht nur Amerika, auch Europa könnte explodieren.

M5S-Chef Luigi Di Maio und sein Senator Elio Lannutti drohen, die italienischen EU-Beitragszahlungen von jährlich 20 Milliarden Euro einzustellen. Das würde reichen. „Da brauchen wir offiziell nicht mehr auszutreten, dann müssen sie uns rauswerfen“sagte Lannutti. Da das Ziel von LEGA und M5S das EU/Euro-Ende ist, prophezeite Brexit-Held Nigel Farage in seiner LBC-Sendung schon am 17. Juni 2018„Merkel is the past, Salvini is the future – Merkel ist Vergangenheit, Salvini ist die Zukunft!“

Quelle : https://dirtyworld1.wordpress.com/2018/08/29/merkel-ist-vergangenheit-salvini-ist-die-zukunft/

loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here