Merkel-Deutschland: Die Scharia kommt – die Kinderehe ist schon da No ratings yet.

1
357
loading...

In Merkel-Deutschland wird unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit Sex mit Kindern salonfähig gemacht und straffrei gestellt. Die Scharia macht es möglich. Die Frauen- Steinigung ist als Teil der Religionsfreiheit als Straf-Möglichkeit im Gespräch (ja- unglaublich aber ja).

Von Viribus Unitis

Die Umwälzung eines ganzen Rechtssystems ist nicht so einfach. Deshalb geht man da auch langsam vor. Steter Tropfen höhlt den Stein, so jene Direktive die in Europa, vor allem in Deutschland, die Scharia als gesetzliches Regelwerk und die Kinderehe als einen integralen Bestandteil dessen sicherstellen soll.

Ab 2012 begann es: Der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (SPD) hat sich für die Einführung von sogenannten Scharia-Gerichten in Deutschland ausgesprochen. Das war von vielen Menschen noch negativ gesehen worden.

Dann wurde eine der prominentesten Scharia-Vertreterinnen Deutschlands zur Senatorin in Berlin. Vor ihrem Senatorenposten war sie im Außenministerium Deutschlands – 2014 machte Frank-Walter Steinmeier sie zur stellvertretenden Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Als sich Chebli am 14. Dezember vom Auswärtigen Amt verabschiedete, sagte sie wörtlich: „Ich hatte wahnsinnig intensive drei Jahre, die besten drei Jahre meines Lebens. Jeder von Ihnen, der mich kannte, wusste, dass ich wahrscheinlich jenseits dieses Forums noch ein bisschen anders drauf war als hier.“ Mit „anders drauf“ meinte sie ihren streng islamischen Hintergrund.

Eine Scharia-Polizei ist bereits ein erlaubtes Element in Deutschland und es ist kein Wunder, dass das Urteil in Kreisen der „Künstler und Intellektuellen“ mit positiv (ohne Massendemonstrationen) hingenommen wurde.

Sehr geehrter Leser, wennn Sie nun glauben, diese Scharia-Islam-Geschichte, dass die Scharia nach der Bundestagswahl 2017 in Deutschland eingeführt werden solle, sei doch etwas weit hergeholt, dann berücksichtigen sie, dass in einer Schweizer Fernsehdiskussion ein Imam die Frauen-Steinigung (für Ehebrecherinnen vorgesehen) als Ausdurck der Religionsfreiheit darstellte.

https://www.youtube.com/watch?v=sgiYStmCerc

Integrationsbeauftragte gegen pauschales Kinderehen-Verbot

Die CSU besteht darauf, Ehen mit Kindern bundesweit zu verbieten. Dass die SPD dies blockiert, führt bei den Christsozialen zu Verärgerung: Generalsekretär Scheuer und Bayerns Familienministerin Müller kritisieren die Bundes-Integrationsbeauftragte Özoguz und Justizminister Maas. In der Debatte um Kinderehen von jungen Migranten und Flüchtlingen hat sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), gegen ein allgemeines Verbot ausgesprochen.

Geplant ist ein Gerichts-Trick. Durch das Erlauben der Kinderehe im Rahmen von Integration entsteht eine Ungleichbehandlung zwischen Ausländern und Inländern. Das wiederum kann man durch eine Klage beim Bundesverfassungsgericht anfechten. Sollte dem stattgegeben werden, so ist dann auch die Kinderehe für Inländer problemlos möglich. Der Trick ist für nach der Bundestagswahl durch SPD und CDU bereits fix gesetzt.

Kinderschändung als integraler Bestandteil des Europäischen Kunst- und Kultur-Betriebes

Viele so genannte „intellektuelle und künstlerische“ Frauen stehen der Pädophilie positiv-aufgeschlossen gegenüber. In Österreich wird seit den Zeiten der Mühl- Kommune daran gearbeitet, die Pädophilie als Ausdruck künstlerischer Freiheit positiv zu bewerten. Im Rahmen der damaligen Kommune hatten Frauen im Rahmen eines „Weisinnenrates“ beschlossen ab wann die Kinder Geschlechtsverkehr haben sollten. Elfjährige wurden zum Geschlechtsverkehr frei gegeben.

Östereichs Künstler (und die diese Künstler mit Staatsgeldern finanzierende Politik) reagierten auf Ihre Weise. Das Museum für angewandte Kunst machte eine Ausstellung. Nicht etwa eine Ausstellung die die Schändungs-Opfer bedauert, sondern eine Ausstellung die Otto Mühl huldigte.

In Cannes hatte man 2017 Roman Polanski als Vorsitzenden der Film-Jury vorgesehen. Proteste von Kinderschützern verhindeten dies. Der Regisseur Pedro Almodovar ersetztPolanski nun in Cannes.

Auch in Deutschland wird die Pädophilie- Aktivität von Polanski in Künstlerkreisen positivst bewertet.Solidarität wird von Seiten der deutschen Künstler und Künstlerinnen nicht etwa mit dem Opfer gezeigt, – NEIN – man solidarisiert sich mit dem mutmaßlichen Täter, Roman Polanski. In Deutschland veröffentlichten die PräsidentInnen der Deutschen Filmakademie Senta Berger und Günter Rohrbach eine Stellungnahme: „Mit Empörung hat die deutsche Filmakademie die Verhaftung Roman Polanskis durch die Schweizer Behörde zur Kenntnis genommen“, erklärten. Eine Erklärung, die bis Dato nicht zurück genommen wurde.

Alice Schwarzer über ihre „Emma“- Zitat: „Und in Deutschland verhinderte EMMA 1980 die von der SPD im Namen des Fortschritts geplante Streichung des Pädophilie-Paragraphen, der Sex mit Kindern (zum Glück bis heute) unter Strafe stellt. Ja: verhinderte EMMA. Denn eine andere öffentliche Stimme, die effektiv protestiert hätte, gab es damals nicht.“

Gemeint ist, dass man nach der Bundestagswahl 2017 über das Vehikel „Islam“ die Pädophilen-Gesetzgebung aufheben wird. Der Sex mit Kindern wird so als Ausdruck der Religionsfreiheit definiert und sollte so außer Strafe gestellt werden.

Es ist Aufgabe der Künstler und Intellektuellen, über künstlerische und politsche Aktionen (z. B. Demonstrationen) die Bevölkerung auf die neuen rechtlichen Zeiten vorzubereiten. Das wird mit alle Konsequenz auch so umgesetzt!

Es sind vor allem europäische Frauen, die dies fordern (sic!). In Österreich gibt es eine Polit-Plattform die sich Linkswende nennt. Sie fordern z. B. dass es kein Kopftuchverbotund anderes geben darf. Ähnliches gab es kürzlich in einer Massendemonstration in Berlin, die auch das und Weitergehendes forderte.

Man bedenke in Bezug auf die Demontrantinnen: Sie demonstrieren gegen das was sie stört – gegen das Kopftuch, und anderes. Sie demonstrieren nicht gegen Kinderehe und Pädophilie. Würden die Demontrantinnen Kinderehe und Pädophilie als etwas Negatives empfinden, so würden sie (natürlich) dagegen demonstrieren. Man darf annehmen dass obige Demonstrantinnen der Pädophilie und der Kinderehe positiv-aufgeschlossen gegenüber stehen – sonst würden sie ja dagegen demonstrieren.

Nun könnte man meinen, dieser Artikel würde überzeichnen – Naja: Sehr geehrter Leser, hätte ich vor drei Jahren in einem Artikel dargestellt, die Kinderehe würde zum völlig normalen anerkannten Rechtsgegenstand in Deutschland – Sie hätten mich für verrückt erklärt. Nun, heute ist die Kinderehe ein völlig normaler Rechtsgegenstand in Deutschland – sie wird pauschal rechtlich anerkannt. Die Kinderehe als normaler rechtlich anerkannter Rechtsgegenstand in Deutschland – das ist der Fakt, im Jahr 2017!

Ob Kinderschändung oder Frauensteinigung – sehr geehrter Leser – denken Sie an die vergangen 3 Jahre, und daran wo wir in 3 Jahren stehen werden. Kinderschändung und Frauensteinigung – in 3 Jahren in Deutschland und Österreich völlig normale „Abwicklungen“? Urteilen sie selbst!

Please rate this

Loading...

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here