Marokkanische Muslime sagen, sie hätten 2 christliche Frauen geköpft, um „Allah gefallen“ 5/5 (1)

0
186

Google Übersetzer

Die Leichen der europäischen College-Studenten Maren Ueland (aus Norwegen) und Louisa Jespersen (aus Dänemark) wurden kürzlich von französischen Wanderern in Marokko gefunden. 


Ueland und Jespersen waren von ISI-verbundenen Jihadis ermordet worden, die sie „im Namen Allahs“ getötet und ein Video des Angriffs in den sozialen Medien gepostet hatten. 


In dem folgenden Video erklärt David Wood, warum im Namen von „Allah“ Terroranschläge verübt werden. 


Westliche Touristen sollten es vermeiden, gefährliche Orte wie Marokko, Ägypten, Syrien, Irak, Iran, Saudi-Arabien, Katar, Gaza, Pakistan, Afghanistan usw. zu besuchen.

Deshalb sollten westliche Länder Trumps Reiseverbot annehmen: 
Trump forderte 2015 ein Verbot von Flüchtlingen aus terrorlastigen Ländern. 
Trump ist richtig. Schauen Sie sich an, was in Europa in den letzten Jahren seit Beginn der Einwanderungskrise passiert ist. 
Hier nur einige Beispiele: 

3. Juni 2017 – London: Acht Menschen wurden getötet, als drei muslimische Terroristen einen Lieferwagen auf die London Bridge fuhren. 

22 Mai 2017 – Manchester: Selbstmordattentäter Salman Abedi detonierte eine Bombe in der Manchester Arena, als die Fans ein Ariana Grande-Konzert verließen und sich und 22 weitere Personen töteten. 

7. April 2017 – Stockholm: Muslimischer Terrorist hat in der schwedischen Hauptstadt einen gestohlenen Lastwagen in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden vier Menschen getötet und 15 weitere verletzt.

19. Dezember 2016 – Berlin: Muslimischer Terrorist hat einen Lastwagen auf einen überfüllten Weihnachtsmarkt im Zentrum von Berlin gefahren. Dabei wurden 12 Menschen getötet und 56 weitere verletzt. 

In Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Finnland und sogar Schweden wurden Hunderte unschuldiger Menschen bei Terroranschlägen getötet. 
Nachdem Millionen illegaler Einwanderer und Flüchtlinge dank der EU-Politik der offenen Grenzen in Europa eingedrungen sind.

Britischen Medien zufolge ist London heute gefährlicher als New York City. Laut der Kriminalstatistik stieg die Kriminalität in ganz Großbritannien um 13%, ein Großteil davon in London. Vergewaltigung, Raub, Säureangriffe, Ehrenmorde und Gewaltdelikte sind dramatisch angestiegen. Zahlen wie diese sind in vielen europäischen Ländern gestiegen. Schweden wurde zur „Vergewaltigungshauptstadt Europas“, zu einem starken Anstieg der Gewalttaten und Verbrechen in Deutschland und zu den häufigen Terroranschlägen von Paris. 

EU, Australien, USA, Großbritannien und sogar Kanada müssen ihre Grenzen schließen. 
Ein Land ohne Grenzen ist ein Land ohne Sicherheit. 

Quelle : https://free-speechtimes.blogspot.com/2018/12/watch-moroccan-muslims-say-they.html

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here