Kurz bläst in Merkels Horn: „Vorfälle wie in Chemnitz wären in Österreich nicht denkbar“ No ratings yet.

0
160
loading...

In einem Spiegel-Interview meinte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP): „Vorfälle wie in Chemnitz wären in Österreich nicht denkbar“. Dabei kritisierte der Kanzler aber nicht den Mord an einem 35-jährigen Deutschen durch einen illegalen Einwanderer, sondern die „unnötigen Entgleisungen“ von unterschiedlichen Parteien.

Damit stellt sich Kurz auf eine Linie mit seiner Amtskollegin Angela Merkel und den Mainstream-Medien. Auch sie thematisieren den Mord dahingehend, dass sich viele Deutsche, die nicht länger Opfer importierter Gewalt werden wollen, bei Massendemonstrationen in Chemnitz empörten. Medien und Kanzlerin konstruierten aus den friedlichen Demonstrationen „rechte Gewalt“ vom „rechten Mob“.

AfD-Meuthen: „Wo sind denn die Bilder rechter Hetzjagden?“

Einzig die AfD blieb bei der Wahrheit. So fragte AfD-Chef Jörg Meuthen: „Wo sind denn die Bilder der rechten Hetzjagden, Frau Merkel?“

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) erklärte dazu am 7. September im MDR: „Es gibt Erkenntnisse, dass es eben keine Erkenntnisse gibt, dass es Hetzjagden gegeben hat.“ Auch die Generalstaatsanwaltschaft in Sachsen habe „keinerlei Erkenntnisse, dass es sich um Hetzjagden gehandelt hat und das belegen ja auch Aufnahmen nicht, dass es flächendeckend zu Nachstellungen gekommen ist“.

Chemnitz: Kurz und Merkel auf einer Linie

Und dennoch bläst Sebastian Kurz ins gleiche Horn und kriminalisiert die eigene Bevölkerung, meint aber gegenüber dem Nachrichtenmagazin: „Ich bin Bundeskanzler und nicht Chefkommentator, ich versuche, andere nicht schlechtzumachen“. Leider gebe es von unterschiedlichen Parteien „immer wieder unnötige Entgleisungen“. So wurden „Hakenkreuze an die Wände von Häusern von Abgeordneten gemalt oder Grabkerzen davor aufgestellt“, so der Kanzler im Spiegel-Gespräch.

Vom ermordeten Familienvater – kein Wort.

Quelle :https://www.unzensuriert.de/content/0027699-Kurz-blaest-Merkels-Horn-Vorfaelle-wie-Chemnitz-waeren-Oesterreich-nicht-denkbar

Please rate this

Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here