Goodbye Deutschland: So stürzt Merkel unseren Nachbarn in den Untergang No ratings yet.

0
84
loading...

Die Bundesrepublik schafft sich derzeit mehr Probleme als sie lösen kann. Der unveränderte Kurs der Kanzlerin droht das Land immer weiter zu spalten. Auch die deutsche Wirtschaft hat mittlerweile Probleme. Nun versagte auch noch die Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft komplett.

Eine Analyse von Christian Seibert und Rene Rabeder

Trügerisches „Sommermärchen“

Als im Sommer 2006 bei der Fußballweltmeisterschaft „die Welt zu Gast bei Freunden“ und das deutsche Sommermärchen in vollem Gange war, ahnte niemand, dass des Glückes Unterpfand nämlich die Einigkeit, das Recht und die Freiheit, schon bald völlig zerbröckeln sollte. Es war ein neues Deutschland, das die Welt so zuvor noch nie gesehen hatte.

Ein patriotisches, stolzes Land das eingehüllt in deutsche Flaggen, im engen Schulterschluss mit ihrer Nationalmannschaft vereint, die Hymne aus voller Brust und Überzeugung sang. Ein freundliches, offenes Deutschland, das für ein paar Wochen – bis dahin völlig undenkbar – sogar über sich selbst lachen konnte und es dabei schaffte, die altbewährten und viel zitierten deutschen Tugenden sympathisch und frisch wirken zu lassen. Als die Fußballer im Halbfinale gegen Italien ausschieden, wurde Deutschland zum „Weltmeister der Herzen“ der gesamten Welt. Doch der Zauber sollte nicht lange anhalten.

Es kriselt überall

Schon als die DFB-Elf acht Jahre später doch noch Weltmeister wurde, war vom Sommermärchen nichts mehr übrig. Seit der globalen Finanzkrise des Jahres 2007, mindestens aber seit 2009 die Euro-Krise begann, hat Deutschland nach allgemeinem Konsens vieler führender Ökonomen in vielen Situationen keine gute Figur abgegeben und sich dadurch keine Freunde gemacht.

Aber auch im eigenen Land kriselt es mittlerweile an vielen Ecken und Enden. Die Bundeswehr ist am absoluten Limit angekommen. Zu wenig Personal und zu wenig schweres Gerät machen der Truppe schwer zu schaffen. Auch das Verhältnis zwischen den Offizieren und der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gilt nicht erst, seit diese der Bundeswehr eine „Führungsschwäche“ attestierte, als sehr angespannt.

Deutsche als Opfer von Einwanderern

Auch in der Privatwirtschaft stottert der deutsche Motor nunmehr gewaltig. Das wichtigste deutsche Geldinstitut, die „Deutsche Bank“, bleibt weiterhin ein Problemfall und wird noch dieses Jahr über 7.000 Mitarbeiter abbauen müssen.

Besonders schockierend: Mehr als hundert Deutsche wurden 2017 Opfer einer versuchten oder erfolgten Tötung beziehungsweise eines Mordes durch Einwanderer. „Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 112 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war. 13 Opfer wurden dabei getötet“, heißt es in der BKA-Statistik. Damit stieg die Zahl der deutschen Opfer innerhalb eines Jahres um 30 Prozent an!

Die vertuschten Zahlen der BKA-Statistik schockieren!Foto: Pixabay

Jährlich 40.000 deutsche Opfer

In Deutschland werden laut einer aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts durchschnittlich pro Tag über 100 Bürger Opfer von Verbrechen, die von Zuwanderern begangen werden. 2017 gab es knapp 40.000 deutsche Opfer von Straftaten durch vermeintlich „Schutzsuchende“ – fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation. Diese Zahlen gehen aus dem Bundeslagebild des deutschen Bundeskriminalamts mit dem Titel „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ hervor.

Quelle : https://www.wochenblick.at/eingeben-goodbye-deutschland-so-stuerzt-merkel-unseren-nachbarn-in-den-untergang/

Please rate this

Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here