FLUGHAFEN TEMPELHOF SEI „MENSCHENUNWÜRDIG“: FLÜCHTLINGE SOLLEN UMZIEHEN! 5/5 (1)

0
245

Berlin – Berlin baut im Norden der Stadt ein neues Ankunftszentrum für Flüchtlinge. Das Gebäude soll den alten Flughafen Tempelhof ablösen, wie Integrations-Staatssekretär Daniel Tietze (Linke) am Dienstag ankündigte.

Derzeit werden Flüchtlinge noch die erste Zeit in den stillgelegten Hangars untergebracht. Das kritisieren Flüchtlingshelfer als menschenunwürdig.

Der Ersatzbau ist auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Reinickendorf geplant. Die neuen Unterkünfte sollen etwa 20 Millionen Euro kosten. Auch die Verwaltung und die Polizei sollen dorthin ziehen.

Flüchtlinge sollen an einem Ort registriert, medizinisch untersucht und untergebracht werden können. Außerdem sollen sie dort eine Beratung zum Asylverfahren bekommen, wie Tietze sagte. Der Neubau mit rund 400 Plätzen soll Ende 2019 fertig sein.

Um ihren Asylantrag zu stellen, müssen die Menschen weiterhin zur Bundesallee in Wilmersdorf fahren. Dort sitzt das Bundesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (Bamf), das entscheidet, wer in Deutschland bleiben kann. Bisher werden ankommende Menschen dort auch registriert und von der Polizei überprüft.

Derzeit kommen pro Monat rund 700 Asylsuchende in Berlin an, im Oktober waren es rund 1000. Der Landesflüchtlingsrat hatte die Unterbringung im Flughafen zuletzt kritisiert.

Quelle : www.tag24.de

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here