FBI-Razzien Heimat des ehemaligen Co-Vorsitzenden der Clinton-Kampagne

0
571

FBI-Agenten haben am Freitag die Wohnung des ehemaligen Vorsitzenden der Clinton-Kampagne,  Jack Evans, durchsucht, einen Tag nachdem in einem vertraulichen Memo behauptet wurde, Evans habe „wissentlich“ die Ethikregeln verletzt, um seinen Freunden und Kunden zu nützen.

Die Washington Post berichtete am Freitag,  dass FBI-Agenten am frühen Morgen Evans ‚Haus in Georgetown in Washington überfallen und Evans angewiesen hatten, draußen in einem Auto zu warten, während sie eine Durchsuchung seines Eigentums durchführten.

Laut ABC7 WJLA verließen FBI-Agenten Evans Haus mit “ Kisten und Schachteln mit Beweisen„.

Kadia Koroma, eine Sprecherin der US-amerikanischen Anwaltskanzlei für den Distrikt, bestätigte in einer Erklärung gegenüber der Post die „gerichtlich autorisierte Strafverfolgungsmaßnahme“ bei Evans.

Jack Evans ist eine langjährige Kollegin  von Bill und Hillary Clinton. Er war Co-Vorsitzender von Hillary Clintons Wahlkampf 2008 in Washington DC und leitete 1992 und 1996 die Präsidentschaftskampagnen von Bill Clinton in Washington DC.

Die Nachbarn teilten der Post mit, dass die Bundesagenten im Morgengrauen eintrafen und den gesamten Block blockierten, bevor sie auf Evans Haustür klopften.

„ Ich habe um 6 Uhr an der Tür klopfen hören und bin aufgewacht. Ich habe nach draußen geschaut und all diese Autos gesehen “, sagte ein Nachbar.

BEZAHLEN UM ZU SPIELEN

The Hill berichtet : Der Überfall ereignet sich nur einen Tag, nachdem der Nachrichtensender WTOP im Mai ein vertrauliches Memo vom General Counsel der DC Metro erhalten hatte, in dem Evans beschuldigt wurde, während seiner Arbeit „keinen Interessenkonflikt offengelegt zu haben“.

Laut der Post ist Evans Gegenstand einer Untersuchung der Grand Jury des Bundes in Bezug auf seine Beziehungen zu Kunden. Er steht auch vor Fragen, ob er seine Position für geschäftliche Gewinne in seinem Beratungsunternehmen genutzt hat, das unter seiner Privatadresse registriert ist.

Evans, der ein gewählter Beamter im DC Council ist, ist auch Vorsitzender des DC Metro Boards. Evans sagte, er werde nach der Veröffentlichung des Memos am Donnerstag aus dem Vorstand ausscheiden. Die Post merkte an, dass es unklar sei, ob die frühmorgendliche Durchsuchung von Evans ‚Zuhause mit seiner Arbeit im Metro Board oder DC Council oder beidem zusammenhängt.

„Unsere Untersuchung ergab ein Verhaltensmuster, bei dem Evans versuchte und seinen Freunden und Kunden half und deren Interessen diente, und nicht dem Interesse der [Washington Metropolitan Area Transit Authority]“, heißt es in dem Memo. „Die durch unsere Untersuchung aufgedeckten Beweise zeigen, dass Evans ‚ethische Verstöße nicht zufällig, sondern‘ wissentlich ‚vorkamen.“

In dem Memo hieß es auch, dass Evans die Situation gelöst hatte, indem er versprach, seine Formulare für die Offenlegung von Finanzdaten zu ändern und sich bereit erklärte, keine Wiederwahl als Vorstandsvorsitzender der Metro zu beantragen.

„Herr. Evans hat zugestimmt, seine jährlichen Offenlegungsformulare von 2016 bis heute zu ändern, um den für den Interessenkonflikt relevanten Beratungskunden aufzulisten. Herr Evans hat auch zugestimmt, dass er keine Wiederwahl als Vorsitzender des WMATA-Vorstands anstreben wird “, heißt es in dem von WTOP erhaltenen Memo.

Unmittelbar nach dem Nachrichtenbericht gab Evans am Donnerstag bekannt, dass er aus dem Metro-Vorstand ausscheiden werde.

„Ich bin stolz auf die Arbeit, die der Vorstand geleistet hat, um die Agentur durch einige der herausforderndsten Jahre in ihrer Geschichte zu führen – das System ist heute in einer besseren Position, um Fahrern zu dienen“, sagte Evans in einem Brief an die Stadtbeamten. „Am 27. Juni werde ich nach Ablauf meiner Amtszeit als Vorsitzender aus dem Verwaltungsrat von Metro ausscheiden.“

Evans und sein Anwalt haben keine Kommentare von der Post erhalten.

Zuvor hatte er erklärt, dass seine Entscheidung, keine Wiederwahl in den Verwaltungsrat von Metro zu beantragen, nichts mit der Ethik-Untersuchung zu tun habe und dass er jegliches Fehlverhalten bestritten habe.

„Das FBI ist für von Gerichten autorisierte Strafverfolgungstätigkeiten anwesend. wir können keinen weiteren Kommentar abgeben “, teilte die Agentur der Post am Freitag in einer Erklärung mit.

Quelle

Quelle:https://americatalks.com/video/fbi-raids-home-of-former-clinton-campaign-co-chair/

Loading...
loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein