EU-Kommissar Avramopoulos : „Alle EU-Mitglieder müssen Migrationspakt unterschreiben!“ 5/5 (1)

0
44

(David Berger) „Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt“ – Das ist schon länger eine der Strategien der EU. Die nun auch wieder von EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos eingesetzt wird.

Fakten: Derzeit weigern sich – neben vielen anderen Ländern weltweit – die EU-Länder Österreich, Ungarn, Polen, Bulgarien, Tschechien und die Slowakei den Pakt zu unterzeichnen.

Die EU-Kommission hat die sechs EU-Länder, die sich weigern den Migrationspakt zu unterschreiben, nun gemahnt, ihren Widerstand gegen den UN-Migrationspakt unverzüglich aufzugeben und zur Unterzeichnung in wenigen Tagen in Marrakesch anzureisen.

„SIE MÜSSEN UNTERZEICHNEN, WEIL DAS DOKUMENT NICHT BINDEND IST“

EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos sagte der heute erscheinenden Zeitung „Welt“, er verstehe die ganze Ablehnung des UNO-Migrationspaktes nicht, schließlich sei das Dokument nicht rechtlich bindend und niemandem werde etwas aufgedrängt.

Alle Regierungen der Länder der EU müssten den Pakt unterschreiben. Er verstehe überhaupt nicht, warum sich einige weigerten: „Ich verstehe die Ablehnung des UNO-Migrationspaktes nicht, weil das Dokument nicht rechtlich bindend ist und niemandem etwas aufgedrängt wird“.

ANGST VOR DEN AFRIKANERN

Avramopoulos möchte die EU-Mitglieder zur Unterschrift anhalten, um „unsere Partner in Afrika“ nicht zu enttäuschen:

„Wenn die Europäische Union bei der Verabschiedung des Migrationspaktes in Marrakesch nicht mit einer Stimme spricht, werden wir unsere Partner in Afrika enttäuschen und entmutigen.“

Quelle : philosophia-perennis.com

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here