Eine weltweiter Medien-Hinweis des Internationalen Tribunals in Sachen Verbrechen von Kirche und Staat

0
1101

(International Tribunal Into Crimes of Church and State – ITCCS)

Nobelpreis-Kandidat Kevin Annett tritt zusammen mit einem eingeborenen Zeitzeugen des Völkermordes in Kanada seine Europa-Tour an – nach dem Motto:

„Stoppt die Serienmörder in Machtpositionen“

Kevin Annett, der dazu beitrug Papst Benedikt aus dem Amt zu heben und die genozidalen Verbrechen von Kirche und Staat bloßzustellen, tritt eine Konferenz-Tour in Europa an, beginnend am 7. Oktober 2016. Kevin befindet sich in Begleitung eines Ältesten des Anishinabe Stammes, der selbst Zeitzeuge und Überlebender der Verbrechen an den kanadischen Indianer-Schulen (Indian Residential Schools) ist.


Das Ziel der Tour ist es, das Gewissen und die Kraft der Welt zu bündeln, um dem auf hoher Ebene organisierten Handel von und Mord an Kindern ein Ende zu bereiten. Weiterhin gilt es Kanada, den Vatikan, die Krone von England und deren Kirchen – allesamt rechtskräftig verurteilte Körperschaften – mit Sanktionen zu belegen.


Die Tour wird am 7. Oktober in Prag beginnen, wo Kevin Annett den Prager Friedenspreis (Prague Peace Prize) von Menschenrechtsorganisationen erhalten wird, in Anerkennung Kevins jahrzehntelanger Arbeit zugunsten von Kindern und Opfern des Genozids. Kevin und der Anishinabe-Älteste werden am selben Tag auf einer Pressekonferenz im Hotel Adria sprechen. Weiter geht es mit einem Auftritt auf der „Von Illusion zur Realität“ Konferenz am 8. und 9. Oktober, gleicher Ort – http://fromillusiontoreality.com/index.php/upcoming-events .
Ab Montag dem 10. Oktober beginnt eine Vortragsreihe über Deutschland, Belgien und die Niederlande hinweg, wo es auch zu Medien-Interviews, Treffen mit Politikern und Augenzeugen von Kinderhandel und -mord kommen wird.


Ende Oktober werden Kevin Annett und der Älteste nach Russland reisen um bei Präsident Wladimir Putin darum zu ersuchen, die rechtsstaatlichen und militärischen Mittel seiner Nation einzusetzen um den Kindermörder-Netzwerken Einhalt zu gebieten und die stehenden internationalen Haftbefehle durchzusetzen.


Ein kompletter und detaillierter Tourplan folgt auf www.itccs.org . Um in der Zwischenzeit weitere Medien-Interviews und Veranstaltungen zu organisieren kontaktiert bitte itccsoffice@gmail.com oder hiddenfromhistory1@gmail.com, oder hinterlasst eine Sprachnachricht unter 386-323-5774 (USA).


Herausgegeben von der ITCCS Zentrale, Brüssel


An die deutschen Unterstützer:Kevin Annett und der Anishinabe-Älteste werden auch in Deutschland für Interviews und öffentliche Konferenzen verfügbar sein, im Zeitraum vom 10. bis 22. Oktober. Voraussetzungen für Buchungen sind sichere Unterbringungen und ein Anteil der Einnahmen durch die Veranstaltungen, um die Reisekosten zu refinanzieren. Bitte Anfragen bezüglich der Organisation im deutschen Raum an Arndt Endriß unter arndt.endriss@googlemail.com oder auch an die ITCCS Zentrale unter itccsoffice@gmail.com. Weitere Infos zu den Sprechern und Inhalten werden folgen.

Quelle :http://itccs-deutsch.blogspot.com/?fbclid=IwAR3Gi9CqBhoy5l9g9wCXFXGF42CuvHhaqBcT-rN6Z7_2kcitbP0HnCXwMUQ

Loading...
loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein