Edward Snowden antwortet auf Trump Anklage Untersuchung & Gerechtigkeit Abteilung Klage gegen ihn

1
1359

Als Whistleblower-Beschwerde gegen Präsident Trump rockt Washington und droht Trump’s Präsidentschaft, einer der berühmtesten Whistleblower der Welt, Edward Snowden, schließt sich uns aus Moskau, Russland, an.

Anfang dieses Monats reichte das Justizministerium eine Klage gegen Snowden ein, in der es behauptete, dass seine neu veröffentlichte Memoir „Permanent Record“ gegen die Geheimhaltungsvereinbarungen verstößt, die er mit der Bundesregierung unterzeichnet hatte, als er Mitarbeiter der National Security Agency war.

Das Justizministerium argumentierte auch, dass sie Anspruch auf alle Buchgewinne von Snowden haben. Democracy Now!’s Amy Goodman und Juan González sprechen mit Snowden über die Klage.

Vor sechs Jahren leckte Edward Snowden eine Fundgrube von geheimen Dokumenten darüber, wie die Vereinigten Staaten einen riesigen Überwachungsapparat gebaut hatten, um Amerikaner und Menschen auf der ganzen Welt auszuspionieren. Snowden wurde dann in den USA wegen Verstoßes gegen den Spionage Act und andere Gesetze angeklagt.

Als er versuchte, nach Lateinamerika zu fliehen, wurde Snowden in Russland gestrandet, nachdem die USA seinen Pass widerrufen hatten. Seitdem lebt er in Moskau. Snowden veröffentlichte gerade seine Memoiren „Permanent Record“, in denen er darüber schreibt, was ihn dazu brachte, sein Leben zu riskieren, um das System der Massenüberwachung der US-Regierung aufzudecken.

Von Moskau aus spricht er mit Democracy Now!’s Amy Goodman und Juan González über sein Leben vor und nach der Aufnahme in die NSA.

Quelle :https://beforeitsnews.com

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Loading...
loading...
loading...

1 Kommentar

  1. Die Sache mit „Snowden“ hat für mich einen Beigeschmack, wie kommt ein kleiner Admin der auf einem Datenknoten sitzt an Kopier und Sicht Geschütze Daten ran. Oder sind etwa die Sicherheitsstandards des NSA Server und die Standards eines Arbeitsplatz am NSA-Server auf Niveau eines Kindergartens?. Wie ich gehört habe soll er mehrere Festplatten voll Daten haben.
    Bei jede Hardware die Neu angeschlossen wird an einem schwach gesicherten System erscheint eine Redflag. Dann soll er unverschlüsselte und nicht Kopier geschützte Daten auf Externe Träger kopiert haben und das ohne das eine Flagge angezeigt wird.
    Wenn die USA jemanden haben wollen dann kriegen Sie Ihn auch, egal wo er sich aufhält.
    Zieht euch die Ansage rein :“Wir die USA hören jede Kommunikation ab ob Telefon, Mail egal ob Verschlüsselt oder nicht“. Was passiert? Es sollten nach Adam Riese vor den „ISTGH“ Anklagen Regnen gegen die USA. Aber Hey nichts passiert, die Alten wissen das, seit „Echelon“ ist nichts Privat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein