Diego Fusaro – Neue globalisierte Weltordnung will uns alle zu Migranten machen! 5/5 (2)

0
236

Google Übersetzer

Das interessante Profil, das einzige auf dem Höhepunkt der neuen globalisierten Weltordnung, ist das des Migranten.

Am frühen Abend in der Turbo mondial-Übertragung von Fabio Fazio ist die Botschaft der Vergangenheit stark und klar:  Das interessante Profil, das einzige, das der neuen globalisierten Weltordnung entspricht, ist das des Migranten. Dieses Kapital gibt vor, es begrüßen und integrieren zu wollen (siehe Riace), und in Wirklichkeit ist es das neue ideale anthropologische Profil des homo globalis , ohne Staatsbürgerschaft und ohne Bewurzelung, idealer Sklave der unglücklichen Globalisierung.

Die Übertragung mit ihrer Laudatio auf die Migrantenfigur war zugleich eine verschleierte Beschuldigung gegen den italienischen Bürger des Bürgertums und die Arbeiterklasse, die sich der Verwurzelung und des Bürgers schuldig gemacht hatte, „über ihre eigenen Möglichkeiten zu leben“. Das Ziel – ça va sans dire – ist nicht, Migranten wie uns zu machen, sondern wir als Migranten: in ständiger Mobilität (weil sie zum Wandern verurteilt sind) und Bürger der Welt (weil ihnen jegliche Staatsbürgerschaft vorenthalten ist).

Sie prägen unsere Fantasie: „Sei alles Migrant!  Nieder mit den nationalen Wurzeln und der alten bürgerlich-proletarischen Stabilität! Nutzen Sie die Chancen der Globalisierung! „.

Artikel von Diego Fusaro

Quelle:  http://www.affaritaliani.it/blog/lampi-del-pensiero/il-nuovo-ordine-mondiale-globalizzato-ci-vuol-rendere-tutti-migranti-567748.html

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here