Die schreckliche Wahrheit über eine Droge namens „Adrenochrom“ – extrahiert aus dem Blut von gefolterten und geopferten Kindern

0
7170

Ich habe gerade die schreckliche, unmögliche Wahrheit über ein Medikament namens „Adrenochrom“ erfahren

Bitte helfen Sie.

Jemand, der mir nahe steht, kann mit dem Verschwinden und Morden zahlloser Kinder in Verbindung gebracht werden. Die meisten von ihnen sind Flüchtlinge oder auf andere Weise benachteiligt – allesamt unauffindbar. Alles unvergesslich. Und jetzt alle tot.

Er erzählte mir von einer Droge namens Adrenochrom , die ein High hervorbringen könnte, das seinesgleichen sucht . Und im Gegensatz zu diesen anderen Medikamenten gibt es keine negativen Auswirkungen. Ganz im Gegenteil; Der Verzehr bietet erhebliche Vorteile: mehr Gesundheit, mehr Vitalität und eine Vielzahl anderer, geringerer Effekte. Kombinieren Sie diese mit einem intensiven Gefühl von Euphorie und Sie haben eine erhebliche Nachfrage.

Das Problem ist das Folgende: Es ist ein Derivat der vom menschlichen Körper produzierten Chemikalien, wenn er unter intensiver, unermesslicher Angst steht.

Mein ehemaliger Freund, der seine Beteiligung während einer flüchtigen Gewissenskrise gestand, bestand darauf und zitierte eine Reihe zweifelhaft aussehender Studien und gefälschter Nachrichtenseiten. Aber dann waren da die Fotos.

Er erlaubte mir nicht, Kopien anzufertigen, aus Angst, sich persönlich zu verwickeln, aber er war auf einem „Bauernhof“ gewesen, wie er es nannte, in einem der baltischen Staaten. Es gab Fotos von unzähligen Menschen, die anscheinend jünger als 15 Jahre waren. Sie waren nackt und an Tische, Wände und Böden in einem fensterlosen Raum von der Größe eines Fußballstadions gekettet. Ich konnte nicht abschätzen, wie viele es waren.

Als er die Fotos durchblätterte und ich darüber nachdachte, ihn zu töten, sah ich maskierte Männer über den Opfern schweben und sie foltern. Während sie gefoltert wurden, wurde ihr Blut in Behälter abgelassen.

Andere Fotos zeigten die Produktionsanlagen – riesige Räume, die aussahen wie Chemielabors, in denen das Blut gefiltert und die Verbindungen extrahiert wurden.

Am schlimmsten waren jedoch die Massengräber.

Männer standen um sie herum und lachten, als sie Lastwagen voller Kadaver in die Gruben luden. Sie benutzten Heugabeln, um jeden einzusammeln, der zurückgelassen worden war.

Ich fragte ihn, warum er diese Bilder machen dürfe. Er sagte, niemand würde glauben, dass es passiert. Und er hat recht gehabt.

Gerüchte über solche Einrichtungen gibt es schon seit Jahrzehnten. Journalisten haben versucht, darüber zu berichten, nur um von den Büros ihrer Redakteure ausgelacht zu werden. Ein Journalist, ein Schwede, kam dem Mainstream am nächsten. Er starb zusammen mit seiner Familie bei einem schrecklichen Hausbrand.

Hör mir zu: Die Bilder, die ich gesehen habe, waren nicht gefälscht. Sie wurden nicht inszeniert. Sie waren zweifellos echt.

Und da ist noch eine Sache. Ein weiteres Bild. Glaub es, wenn du willst, es ist mir egal. Ich muss das von meiner Brust bekommen.

Es gab ein Bild von Adrenochrom-Nutzern.

Ich weiß nicht, was ich erwartet habe. Nun, ich schätze, ich tue es: aufgeregte, hagere, elend aussehende Süchtige mit Verzweiflung und Verzweiflung in ihren Augen. Es ist, was wir alle mit Drogenkonsumenten verbunden haben, dank Heroin und Crack und so weiter.

Das war anders.

Das Bild zeigte einen verschwenderischen Konferenzraum in einem Wolkenkratzer. Wo konnte ich nicht feststellen. Spritzen der Droge standen auf vergoldeten Tellern auf einem dicken Tisch aus poliertem Holz.

Ich erkannte die Gesichter an diesem Tisch.

Weltführer. Entertainer. Religiöse Ikonen. Alles grinst. Alle glücklich. Alles bereit für ihre Injektion.

Diese vertrauten Gesichter zu sehen, war der erste Schock. Es war nicht der letzte.

Auf der anderen Seite des Tisches, fast zu klein, um gesehen zu werden, aber immer noch unverkennbar, befand sich ein Kult-Staatsoberhaupt. Ein neuer. Er lachte, als er nach seiner Spritze griff, aber seine Hand hatte etwas Ungewöhnliches. Es war nicht sein normales, kleines, rosa Ich. Es war grün.

Es war vernetzt.

Es wurde gekratzt.

Es war ein Reptilianer.

Alexander : Der obige Artikel wurde vor 1.5 Jahren auf Reddit gepostet . Ich weiß nicht, ob diese spezifische Geschichte wahr ist oder nicht, aber die erwähnte Droge existiert und stammt von gefolterten und geopferten Kindern .

Es gibt auch genügend Beweise in Form von unzähligen Zeugnissen von überlebenden Opfern ( Quelle , Quelle , Quelle ), Kult-Überläufern ( Quelle , Quelle , Quelle ) sowie Strafverfolgungsbehörden ( Quelle , Quelle , Quelle ), dass satanische / luziferische Eliten Folter, Vergewaltigung und Ermordung von Kindern in Blutritualen.

Bitte schauen Sie sich den folgenden Dokumentarfilm über Adrenochrom an und wie es bei satanischen Blutritualen entsteht [entfernt von YouTube]:

Hier sind einige der interessantesten Kommentare von Reddit:

1. Für alle, die neugierig auf Adrenochrom sind, wie es die Welt und die Quellen gezeigt haben:

https://www.erowid.org/chemicals/adrenochrome/adrenochrome.shtml

Es sieht so aus, als ob unsere Reptilien-Oberherren einen guten Job darin machen, dieses Medikament als normales Medikament zu vertuschen.

2. Dies ist nicht einmal der schlimmste Schrecken, der die Straße hinunter geht und der sehr bald, wenn nicht jetzt, passieren wird. Möglicherweise haben Sie gehört, dass die Übertragung von Blut von jungen Mäusen auf alte Mäuse den alten Mäusen zu helfen scheint. Nun, es stellt sich heraus, dass das mit Abstand effektivste Verfahren darin besteht, die beiden Tiere zusammenzunähen und ihr Gefäßsystem zu vereinen:

http://www.nature.com/news/ageing-research-blood-to-blood-1.16762

„… Eine kleine Anzahl von Labors hat die Parabiose wiederbelebt, insbesondere auf dem Gebiet der Alternsforschung. Indem Wissenschaftler das Kreislaufsystem einer alten Maus mit dem einer jungen Maus verbinden, haben sie einige bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Im Herzen, im Gehirn, in den Muskeln und in fast jedem anderen untersuchten Gewebe scheint das Blut junger Mäuse den alternden Organen neues Leben einzuhauchen, wodurch alte Mäuse stärker, intelligenter und gesünder werden. “

Der Versuch, nur Transfusionen zu verwenden, würde eine enorme Menge Blut erfordern, vielleicht tägliche Transfusionen, und würde ein perfektes Screening einer Vielzahl von Spendern erfordern. Und es wäre immer noch nicht so effektiv, wie einen alten mit einem jungen Körper zu verbinden. Es wäre weitaus effizienter und effektiver, gründlich nach einem ausgezeichneten Spender zu suchen als nach einer Vielzahl von Spendern.

3. Ich kenne mich seit vielen Jahren mit Adrenachrom und den Erntetechniken aus. Ich wusste nur nicht, dass es in dieser Größenordnung geschah …

Adrenochrom kann innerhalb von drei Minuten nach dem Tod einer verstorbenen Person geerntet werden. Es wird in der Nebenniere produziert, was bedeutet, dass Ihr Kopf für die Ernte zerhackt werden muss [Korrektur: Die Blutentnahme wird ausreichen]. SEHR teuer, daher können die Weltführer es schaffen.

Erstanwender werden normalerweise nicht darüber informiert, woher sie kommen. Sie dürfen dies erst herausfinden, nachdem sie es versucht haben. Andernfalls würde es sie abschrecken. Nachdem sie es ausprobiert haben, stört es die Benutzer nicht, wie es geerntet wird, da es so sauber ist und angeblich das Beste vom Besten ist, da es einfach so gut war.

Ich habe auch gehört, dass künstliches Adrenachrom wie DMT in JEDER Pflanze auf dem Planeten vorkommt, aber in solch winzigen Mengen, dass es weder wert noch kosteneffektiv ist, diesen Weg zu gehen.

Dies ist, was ich gehört habe, nicht den Beweis gesehen. Ich habe auch gehört, dass es sich um eine erfundene Droge handelt, normalerweise von der Art von Leuten, die es sich leisten können, sie zu verwenden. Wer sind auch die Leute, die nicht wollen, dass die Leute es herausfinden.

Es gibt auch einen Hinweis darauf im Film Fear and Loathing in Las Vegas .

Quelle : https://humansarefree.com/2018/09/the-horrible-truth-about-a-drug-called-adrenochrome-extracted-from-the-blood-of-tortured-and-sacrificed-children.html

Loading...
loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein