Die katholische Liturgie ist ein satanisches Ritual – der Beweis

0
1204

Das kleine Buch der katholischen Liturgie

Die Söhne Gottes werden ständig von Satan und seinen Kräften angegriffen – verbal, mental, emotional und spirituell von „Fleisch und Blut“ angegriffen. Es ist in diesen letzten Tagen der Trübsal, unter denen die Welt stöhnt, zu einem umfassenden Angriff geworden.

Der Rabbi Isa (Jesus) hat uns den Sieg versprochen, wenn wir fest und mutig die Wahrheit verkünden, wie sie uns seit jeher von ihm und seinen Nachfolgern überliefert wurde – Menschen, die lebten oder noch leben und nicht im Rampenlicht stehen von öffentlichen Anerkennungen oder mit großer Anhängerschaft, aber Menschen, die größtenteils dunkel waren und nicht als wertvoll oder wertvoll angesehen wurden – wie Isa es war; Die meisten Menschen werden von jenen verspottet und verspottet, die sie gut kennen, ihren eigenen Leuten – solche Menschen leben noch heute auf der Erde.

Wir können uns vorstellen, dass die Pforten der Hölle sich öffnen und Legionen des Bösen unter Satan ausspucken, der unser ultimativer Feind ist und auf unsere ewige Zerstörung bedacht ist.

Einer seiner Haupttricks ist die Verwendung des sogenannten Christentums und der Religion mit einem sorgfältig geplanten Prozess der Gedankenkontrolle, der durch kirchliche Liturgie und Rituale funktioniert, durch die der unvorsichtige Kirchgänger hypnotisiert und in die Magie gelockt wird, die er um sich herum sieht und durch die er sie spielt Er ist so erstarrt, dass er unerschütterlich an jedes gesprochene Wort und an jede durchgeführte Handlung glaubt, dass dies der einzige Weg ist, Gott anzubeten, um das Heil zu erlangen.

Diese gedankenkontrollierenden Techniken sind die Waffen Satans und seiner Untertanen, um die Menschen dieser Welt auf den Tag vorzubereiten, an dem derjenige, der in der christlichen Bibel als Antichrist und vom Islam als Dajjal bezeichnet wird, erscheinen wird. Dieser Mann ist die Brut Satans oder Luzifers, wie die Geheimbünde ihn gerne als Feind Gottes und seines Volkes bezeichnen.

Es gibt eine Stelle in der christlichen Bibel, die ich sehr vielversprechend und tröstlich finde. Dort steht geschrieben: „Du hast sie überwunden, weil größer ist, wer in dir ist, als wer in der Welt ist.“ Hast du bemerkt? Es heißt: „Er, der in dir ist…“

Der allmächtige, großartige Gott des Lichts, der Kraft und der Herrlichkeit ist in uns und deshalb brauchen wir die mühsamen liturgischen Riten und Rituale zur Gedankenkontrolle einer Kirche oder eines Glaubens nicht zu beachten.

Wenn wir glauben, dass er unser Schöpfer ist, die Quelle von allem, was existiert, können wir glauben, dass das, was hier in diesem Zusammenhang über ihn geschrieben steht, wahr ist. Weil er in uns ist, haben wir dieses Wissen, diese scharfe Einsicht, dieses Bauchgefühl, wenn etwas richtig oder falsch ist, und wir brauchen nicht die liturgischen Verwaltungen irgendeiner Kirchen- oder Glaubensbewegung, um uns zu sagen, wer er ist und wie wir sind gerettet werden.

Diejenigen, die versuchen, uns mit ihren Sakramenten der Opfer, Lehren und Dogmen zu kontrollieren, gehören zum Königreich des Fürsten dieser Welt, Satan, alias Luzifer, und was sie uns sagen, ist von dem, dem sie dienen.

Diejenigen, die ihm gehören, die ihm gehören, sprechen von ihm und seinem Königreich und die Welt und hören ihm zu. Sie stehen in Ehrfurcht vor ihrer mächtigen Magie. Aber wir, die wir Gottes Söhne sind, kennen nur Gott und seine Wahrheit und können nicht auf sie hören. Weil wir zu Gott gehören und seine Wahrheit sagen, werden nur diejenigen, die von Gott sind, auf die Wahrheit hören, die wir verkünden – so können der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums erkannt werden.

In diesem Artikel werde ich mich auf eine bestimmte religiöse Bewegung mit all ihren Symbolen, Riten und Ritualen konzentrieren, um Ihnen zu zeigen, wie diese bösen Geister angerufen und eingeladen werden, Teil der Liturgie zu werden, die die Essenz der gesamten Anbetungserfahrung für die Menschen sein soll Gläubige. Diese Bewegung ist die römisch-katholische Kirche.

Dämonen wecken Das Kreuz als okkultes

Symbol der Macht 

Das Kreuz, das gemeinhin als christlich-katholisches Kreuz bezeichnet wird, ist ein sehr beliebtes Symbol, das nicht leicht als Symbol der Macht erkannt werden kann. Das Kreuz kann für Menschen verschiedene Bedeutungen haben, zB Schutz vor negativen Kräften; eine spirituelle Verbindung zur Energie; im religiösen Glauben kann es eine Verbindung zu einem Gott darstellen – alles okkulte (verborgene) Eigenschaften und Kräfte.

Das Kreuz als Symbol ist mit der Grundlage echter Magie im Okkultismus verbunden, was bedeutet, an etwas zu glauben, das stark genug ist, um ein gewünschtes positives oder negatives Ergebnis zu erzielen. Ist dieser Glaube eine verborgene Wahrheit oder eine verborgene Kraft? Du entscheidest. 1

Nach dem Lexikon der Mystik und des Okkultismus wird das Kreuz als eine Vereinigung des männlichen Phallus (vertikaler Balken) und der weiblichen Vagina (horizontaler Balken) angesehen.

Obwohl es mit dem Christentum in Verbindung gebracht wurde, war es kein frühchristliches Symbol, und die ersten reformatorischen Kirchen haben die Verwendung des Kreuzes verabscheut, das sie als heidnisches Symbol betrachteten – eine Opposition, für die viele von den Christen den Märtyrertod erlitten haben Römisch-katholische Kirche.

Das Kreuz kann mit Sonnenanbetung in Verbindung gebracht werden, bei der sich ein Kreuzzeichen mit der Sonnenscheibe abwechselt. Es wird auf die Assoziation mit Apollo und den Sonnenkulten hingewiesen, wo Apollos Zepter manchmal die Form eines Kreuzes annimmt.

Die Sonne und ihre acht Regionen werden durch einen Kreis dargestellt, von dem acht Strahlen ausgehen; Durch paarweises Einkoppeln dieser Strahlen entsteht ein abgestrahltes Kreuz. Solches wurde vom König der alten Assyrien getragen und wird noch heute von einem Kommandeur der römisch-katholischen Ritterorden getragen.

Das Kreuz, das auf diese Weise benutzt wurde, wurde mit der Zeit mit den dämonischen Aktivitäten verbunden, die sie abwehren sollten.

In der heiligen Kosmographie wird die zentrale Position der Sonne zu Luzifer, aus dem die Elemente des Lebens in vier Richtungen fließen, während der Gott selbst die fünfte Richtung ist; Wenn er an einem Ort steht, dreht er noch die fünfte Richtung oder Bewegung – um dies zu verstehen, muss man sich die mythischen Richtungen oder Arme des Kreuzes als Bewegungen oder Energieflüsse vorstellen.

Die Darstellung des Kreuzes in dieser Hinsicht ist eine sehr ernste Form des Götzendienstes, indem ihre Symbolik der Sonnenanbetung zugerechnet wird. Das Sonnenkreuz deutet auf eine Rebellion hin, bei der die Autorität Gottes auf den Cherub Azazel (Luzifer), jetzt Satan, übertragen wird.

Als solches Symbol des Götzendienstes wurde das Kreuz in die katholische Kirche und in das spätere protestantische Christentum eingeführt, was weitere götzendienerische Konsequenzen hat. Um nur ein Beispiel zu nennen: Das Symbol der beiden Schlüssel im päpstlichen Wappen erschien bei den Römern.

Die Priester und Anbeter ihrer Göttin Cybele huldigten ihr leidenschaftlich und intensiv mit feierlichen Zeremonien, Gesängen und Gebeten, während sie den Tod ihres Geliebten Attis beklagten. dann gönnen Sie sich Raserei, Jubel und Gesang, um seine spirituelle Wiedergeburt im Gott Janus als „Eröffner“ anzukündigen.

So wurde die Symbolik besonders der Schlüssel und der Kontrolle von Tod und Wiedergeburt auf das katholische Christentum übertragen, dessen Retter an einem Kreuz starb, das von seiner Mutter beklagt wurde und sich von seinen Anhängern freute, als er zu einer Wiedergeburt auferstanden war.

Kreuzkult

Die größte Masse der Christen misst diesem Zeichen einen magischen Wert bei und laut einem römisch-katholischen Archäologen ist das Kreuz mehr als eine Christusfigur. Infolgedessen wurde eine Legende darüber geschaffen, als ob sie für sich lebendig wäre – denn die Katholiken haben das Kreuz zum Gegenstand eines regelrechten Kultes gemacht, in dem das heilige Holz fast gleichermaßen mit Gott selbst verehrt wird.

Die katholische Kirche musste ein Motiv finden, um die Symbolik und die Verehrung des Kreuzes zu legitimieren, denn es gab keinen Ausweg aus der Tatsache, dass diese Symbolik von den heidnischen Kulten abstammte. Nur so war ein Motiv erforderlich, um die Verehrung des Kreuzes mit der Verehrung Mariens zu verbinden.

Wie oben erwähnt, war das Kreuz ein Symbol für Fruchtbarkeit und somit war diese Symbolik angepasst, um der Verehrung der Jungfrau Maria zu entsprechen – eine Verehrung, die von den Kulten der Muttergöttin abgeleitet wurde, wo sie die Fruchtbarkeitsidee auf das angebliche Instrument von Isas Tod übertrugen. gekoppelt mit dem Instrument seiner Geburt die angebliche Jungfrau Mutter. 2

Der folgende Abschnitt gibt dem Leser eine Vorstellung davon, wie dämonische Kräfte beim Anbeten des Kreuzes geweckt werden: Die frühen katholischen Mystiker nannten den Punkt, an dem sich die vertikalen und horizontalen Balken des Kreuzes treffen, die Achse Mundi oder die Weltachse – die Vereinigung von Himmel und Erde.

Bischof Theodot erklärte:
„Indem wir das Kreuz der Inkarnation wie den kosmischen Christus vor uns tragen, können wir das Licht unseres inneren spirituellen Kreuzes aus Erleuchtung, Auferstehung und Erlösung erkennen.„Indem wir kosmische Weisheit und universelle Liebe anerkennen, annehmen, anrufen und anwenden und die beiden durch die Kraft des Heiligen Schöpferischen Geistes verbinden, können wir den Christus in uns persönlich erkennen. Wenn dies geschieht, nehmen wir an der wahren geistlichen Gemeinschaft oder heiligen Messe teil, bei der alle im mystischen Leib Christi vereint sind.Hier sind alle wahren und aufrichtigen Gläubigen in der Unsichtbaren Kirche vereint. Meine lieben Brüder im Herrn [des kosmischen Bewusstseins], es ist notwendig, euch eine klare Vorstellung von der inneren Kirche zu geben. das der erleuchteten Gemeinschaft Gottes, die über die ganze Welt verstreut ist, aber von einer Wahrheit regiert und in einem Geist vereint ist. “3 Sagen Sie mir, würde ein echter Glaube an den einen Gott einen kosmischen Christus oder ein kosmisches Bewusstsein brauchen – das sind alles Attribute des Antichristen, von dem die esoterischen Kulte und die katholische Kirche glauben, dass sie der Retter des „zweiten Kommens“ sind? Welt.

Das Kreuz, das in der katholischen Kirche als Symbol oder Objekt für Anbetung und Anbetung verwendet wird, ist fast unter dem Schmerz des Todes nichts anderes als eine Erinnerung an die Macht des Bösen, wenn die Knie vor ihm gesenkt werden und es ein Zeichen des Segens ist.

Indem die katholische Kirche einen Toten an einem Querstück aus Holz aufhängen lässt, versklavt sie sein Volk – Hierarchien und Laien – mit dem Begriff des Todes. Dieses Konzept, gepaart mit der Lüge, warum die Verehrung des Kreuzes so notwendig ist, ist genau die Aktivität, durch die der Engel des Todes dazu gebracht wird, in jeden und jeden einzutreten, der an einer solchen Anbetung teilnimmt.

Indem sie dort sind, in blindem Gehorsam zulassen und akzeptieren, was ihnen beigebracht wird, sagen diese Menschen Ja zu den bösen Geistern, die an die Türen ihres Herzens klopfen!

Aufforderung an die Dämonen

Katholischer Kannibalismus 

Obwohl die Katholiken jeden Tag Kannibalismus praktizieren, mindert  ihr Mangel an Kenntnis der Wahrheit über die Zeremonien nicht ihre Wirkung. Kannibalismus bedeutet den Verzehr von Fleisch und Blut eines Opfers, um seinen Geist und sein Wesen zu konsumieren.

Das älteste und heiligste Ritual zu Ehren des Fleisches eines Opfers als Personifizierung seines Wesens ist das Ritual und die Zeremonie der etablierten heiligen Eucharistie von Osiris. Die Beschreibung dieser Zeremonie ist sowohl der Ursprung als auch das Konzept des Rituals, wie es von der römisch-katholischen Kirche heute in ihrer Liturgie zur Feier des Eucharistischen Sakraments verwendet wird.

[ANMERKUNG: Keine der modernen Liturgien der römisch-katholischen Kirche in Bezug auf die Eucharistie geht auf das Judentum und die jüdische Kultur zurück. Die Behauptung, es handele sich um eine Ableitung des jüdischen Passahfestes, ist eine durchsichtige und arme Lüge, da die Eucharistische Zeremonie praktisch wörtlich mit der alten Osiris-Zeremonie identisch ist.

Während einer der verfeinerten Kannibalismuspraktiken, die zu Ehren einer Fruchtbarkeitsgöttin der Antike durchgeführt wurden, wurde das Blut eines Opfers zu einem Klumpen ungesäuerten Brotes geknetet, um den Wirt zu formen, der gegessen werden sollte.

Diese Praxis wurde für die öffentlicheren Zeremonien übernommen, während das physische Essen von Fleisch und Blut eines Sterbenden innerhalb bestimmter Kulte erfolgte und auch heute noch von Kulten wie The Ninth Circle, zu denen unter anderem Päpste und Jesuiten gehören, geheim gehalten wird .

Jeder, der sich über die jüngste Enthüllung von Menschen, die als Kinder Zeuge dieser Versammlungen des 9. Kreises waren, geärgert hatte, wird wissen, dass menschliche Babys und Kleinkinder von Tieren, die sich äußerlich als normale Menschen ausgeben, vergewaltigt, lebendig zerschnitten und gefressen werden Wesen!

(Siehe http://humansarefree.com/2014/05/the-fiery-eye-of-beast.html und http://humansarefree.com/2014/06/what-goes-up-always-come-down. html zum weiterlesen)

Wenn wir uns fragen, woher diese Erkenntnis stammt, können wir Sie auf die dämonischen Herrschaften der Päpste hinweisen (die sich Pontifex Maximus nach dem Tod des letzten Kaisers des Römischen Reiches nennen), die in dem Jahr ihren Höhepunkt erreichten, in dem der Staat Vatikan gegründet wurde und in dem alles vorgetäuscht wurde das Papsttum und seine Kirche als Ort der Heiligkeit zu betrachten, wurde zum offensten Beispiel für Menschenopfer und Dämonenverehrung, das es seit dem späten Neolithikum nirgendwo auf der Erde gab.

Die Bedeutung, die es für die römisch-katholischen Katholiken heute hat, jede Woche an dem rein heidnischen Ritual der Feier der Eucharistie des Kannibalismus teilzunehmen, das den Dämonen angeboten wird, hat seine eigene besondere Bedeutung.

Ob Sie es wissen wollen oder nicht, Katholiken huldigen den höchsten dämonischen Gottheiten der katholischen Kirche, den wahren Göttern, die sich hinter den Fassaden der falschen Anbetung verstecken: Attis ist hinter Jesus verborgen; Cybele hinter Mary; Dagon / Ba’al / Molech hinter „Gott“. 4

Die Anbetung von Attis (in der Antike als der gute Hirte, der Sohn von Cybele, bekannt) war immer mit der Anbetung seiner Mutter, der Königin des Himmels, verwoben. Von allen mit Attis verbundenen Zeremonien und Festen war der wichtigste am oder um den 25. März, neun Monate vor dem Sonnenwende-Fest seiner Geburt am 25. Dezember, als Schwarzer Freitag oder Dies Sanguinis (der Tag des Blutes) bekannt.

Am Freitag, der dem 25. März am nächsten war, wurde das Bildnis von Attis zum Tempel getragen und an einen Baum gebunden, begleitet von Reedträgern mit Reedsceptern, die für regenerierte Phalli und neue Fruchtbarkeit stehen.

Am Schwarzen Freitag starb Attis, der Erlösergott, und wurde begraben. Er stieg in die Unterwelt (Hölle) hinab und stand am dritten Tag wieder von den Toten auf. Seinen Anbetern wurde gesagt: „Der Gott ist gerettet, und auch du wirst von deinen Prüfungen gerettet werden.“

Dieser Tag war bekannt als der Karneval oder Hilaria (Tag der Freude), an dem Menschen auf den Straßen tanzten usw. Dies war der Tag der Sonne, an dem der Gott als Sonnengott einer neuen Jahreszeit in Herrlichkeit aufstieg.

Katholiken hielten immer danach Ostersonntag mit Karnevalsumzügen ab, die von den Geheimnissen von Attis abgeleitet wurden. Wie ihr ‚Christus‘ entstand Attis, als „die Sonne den Tag zum ersten Mal länger macht als die Nacht“.

Während der Zeremonien des Attis-Bluttages kastrierten sich neue Eingeweihte des Priestertums von Cybele in Nachahmung der Kastrierten Gott und stellte der Göttin ihre abgetrennten Genitalien zusammen mit denen des im Taurobolium geopferten Wallachs dar.

Diese Praxis wird auch als Spermatophagie oder tantrische Eucharistie bezeichnet und erinnert an neue Priester, die zum römisch-katholischen Priestertum geweiht wurden, indem sie ihre Männlichkeit opferten ein Zölibatsgelübde abzulegen.

Es wird angenommen, dass Priester durch die Aufgabe ihrer Männlichkeit Zugang zu den geheimen Geheimnissen und Kräften haben, die den Platz ihrer männlichen sexuellen Triebe einnehmen werden.

Der andere wichtigste Aspekt der Galla (Priester des alten Systems), die römisch-katholischen Priester und die Fortsetzung der Verehrung von Cybele, ist die Unterscheidung zwischen Zölibat und sexueller Abstinenz. Ursprünglich schnitten die Galla ihre Genitalien ab, damit sie als Männer keine sexuellen Handlungen mehr ausführen konnten.

Dies schloss sie jedoch nicht aus, Sex zu haben – ganz im Gegenteil. Es öffnete die Tür für „heilige“ homosexuelle Handlungen, bei denen die Galla während verschiedener Rituale und Feiern sodomisiert wurden.

Diese Homosexualität galt als so heilig, dass die Förderung und Ausübung von Homosexualität außerhalb eines religiösen Kontexts von den Priestern und Anhängern der Cybele verpönt wurde – die offene Homosexualität wurde als Beleidigung ihrer heiligen und uralten Natur angesehen.

Diese Politik wird heute mit der römisch-katholischen Kirche gewaltsam gegen offene Homosexualität fortgesetzt, während die heilige Homosexualität zwischen Mitgliedern ihrer Geistlichkeit nach wie vor so stark ist wie seit den Tagen der Galla. 6

Dämonische Täuschungen 

Jemand, der diese heidnische Institution mit Bedacht verlassen hat, schreibt Folgendes:
Die katholische Kirche behauptet, dass die vielen eucharistischen Wunder beweisen, dass das Brot (des Abendmahls) in den tatsächlichen Körper, das Blut, die Seele und die Göttlichkeit des Herrn verwandelt wird. Weil ich ein begeisterter Verehrer der Eucharistie / Gläubiger war, dachte ich, diese Wunder seien der Beweis dafür, dass die katholische Kirche wahr ist, und dass ich Gott aß, als ich die Kommunion erhielt, genau wie die Kirche es mir sagte.„Während meiner Recherchen habe ich die folgenden Bilder gefunden, die mich körperlich krank und übel gemacht haben. Etwas, von dem ich dachte, es sei das Allerhöchste an Heiligkeit, ist mit einer Art dämonisch-kannibalischer Hexerei vergleichbar. Diese Taten der eucharistischen Anbetung sind gottlos, eine Form des Götzendienstes, und deshalb bringen sie, anstatt Leben zu geben, allen den Tod, die an solchen Taten der dämonischen Anbetung teilnehmen. “

Wie viele von euch Katholiken, die dies lesen, wären bereit, die Gastgeber auf diesen Bildern zu essen? Etwas in dir sagt NEIN. Dennoch essen Sie nach Angaben der katholischen Kirche jede Woche oder jeden Tag das Fleisch eines Mannes.

Sie müssen wissen und sehen, was der Katholizismus lehrt: Wenn Sie das Abendmahl essen, essen Sie echtes Fleisch und Blut, und so haben Sie das Leben in sich. Während der Inquisition wurden Christen, die sich weigerten, die römisch-katholischen Heerscharen anzubeten und dann zu essen, auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Interessanterweise treibt die römisch-katholische Kirche in den letzten Jahren den eucharistischen Gottesdienst zusammen mit der Neuevangelisierung voran – einem neuen Plan, katholische Länder für die katholische Kirche zurückzugewinnen und den eucharistischen Gottesdienst und das Erstaunen zu fördern.

Papst Johannes Paul II. Sagte: „Das Jahr der Eucharistie entspringt dem Erstaunen, mit dem die Kirche dieses große Geheimnis betrachtet. Er sprach auch davon, das Erstaunen über die Eucharistie wieder zu entfachen und die katholische Maria als Mutter der Eucharistie zu bezeichnen. Papst Benedikt hatte sogar die Kühnheit zu behaupten, dass diejenigen, die nicht an der Eucharistie teilnehmen, keine echten Christen sind.

In dem Video hier, https://www.youtube.com/watch?v=9ztydriYFaw, siehst du eines der verstörenderen ‚Wunder‘, die dich möglicherweise übel machen: In einer Glasmonstranz ist ein Stück Fleisch abgebildet, das ist pulsierend, sickernd und windend. Diese „Wundermonstranz“ lebt in Venezuela.

Während Benedikt XVI. Noch Papst war, startete die römisch-katholische Kirche ein Neuevangelisierungsprogramm mit dem Ziel, die Welt für den „römisch-katholischen eucharistischen Christus“ zu gewinnen. Dies soll geschehen, indem der „eucharistische Jesus“ in Anbetungskapellen als wesentlicher Bestandteil des Programms zur Neuevangelisierung verehrt wird.

Um zu verstehen, was dies bedeutet, müssen einige grundlegende Begriffe und Konzepte definiert werden: Zunächst führt ein Priester den Vorgang der Transsubstantiation durch. Zu diesem Zeitpunkt wird angenommen, dass ein Wirt (Wafer) tatsächlich Jesus – der wahre Mensch – als eucharistischer Christus wird. Zweitens befindet sich der Host in einem Container, der als Monstranz bezeichnet wird. Drittens befindet sich die Monstranz in einer Anbetungskapelle, in der die Gläubigen kommen, um den eucharistischen Christus anzubeten und anzubeten.

Die wirkliche Gegenwart, dh der Körper, die Seele und die Göttlichkeit Christi, ist für den römischen Katholizismus von zentraler Bedeutung. Es ist von zentraler Bedeutung für die Messe, und das priesterliche Amt besteht hauptsächlich darin, Brot und Wein in Körper und Blut zu verwandeln, während das Sakrament der Eucharistie die Methode der Heiligung ist.

Die oben beschriebene eucharistische Anbetung wird ermutigt und gefördert, was bedeutet, dass eine geweihte Hostie angebetet und angebetet wird, die sich in einem Behälter befindet, der als Monstranz bezeichnet wird. Der ganze Grund für das Beten vor der Monstranz ist, dass „die wirkliche Gegenwart“ da ist.

Gestatten Sie mir, Ihnen die Erfahrung eines Mannes zu erzählen, der mit seinem Verlobten an einer Messe teilnahm und darauf bestand, dass er zuerst zur Anbetungskapelle ging, um an der Monstranz anzubeten. Dort hatte er eine Vision, in der er das bärtige Gesicht eines Mannes klar sah, als der Tag auf dem Wirt in der Monstranz erschien und ihn ansah.

Eine andere Zeugin erzählt eine andere Geschichte darüber, wie sie während der eucharistischen Anbetung einen Besuch einer Persönlichkeit erlebt hat, die behauptet, Jesus zu sein. Später in ihrem Haus erschien ihr dasselbe Wesen und sie hatte eine schreckliche Erfahrung. Sie entdeckte, dass dies nicht Jesus war, sondern ein Dämon.

Es gibt viele dieser sogenannten eucharistischen Wunder, die in katholischen Kirchengebäuden auf der ganzen Welt geschahen und geschahen, und wir können uns fragen, wessen wirkliche Präsenz wirklich in diesen Monstranzen und auf einzelnen Stücken des „Gastgebers“ ist. Betrachtet man die folgenden blutigen Bilder, kann man auch fragen, wessen Blut wirklich dort ist?

„So abscheulich diese offensichtlichen Täuschungen auch sind, es ist unbedingt erforderlich, dass diese Bilder weltweit gezeigt werden, damit alle den Wahnsinn und das heruntergekommene Verhalten einer Gruppe von Menschen sehen können, die Millionen Menschen zu den Toren der Hölle führen, während sie ihr Leben plündern und plündern sowie ihre Finanzen in der Gestalt, Peters Nachfolger auf Erden zu sein “7 Die eucharistische Anbetung als wesentlicher Bestandteil der Neuevangelisierung ist nicht nur für die in den Kirchenbänken sitzenden, sondern auch für Christen anderer Konfessionen sowie für Menschen anderer Glaubensrichtungen und sogar für Menschen ohne jeglichen Glauben zu einer Gefahr geworden.

Immer mehr Menschen fühlen sich zu einer mystischen Erfahrung im Zusammenhang mit kontemplativen Anbetungspraktiken hingezogen, um die eine oder andere Präsenz zu finden, die sie auf ihrem Weg führt.

Eine religiöse Gruppe, die Menschen außerhalb ihrer jeweiligen liturgischen Praxis Zugang zu solchen Erfahrungen gewährt hat, ist die katholische Kirche. Dies überrascht uns nicht, wenn man bedenkt, dass die Aktivitäten immer schneller werden, um mehr über ihre Liturgie zu lehren.

Diejenigen von außerhalb der katholischen Kirche, die den ersten Schritt in dieses Labyrinth getan haben, sind viele evangelikale Christen, die sich durch mystische Praktiken wie das kontemplative Gebet, das von der römischen Kirche gelehrt wird, zunehmend für die „wahre Gegenwart“ interessierten.

Diese Gebetsmethoden sind ein wesentlicher Bestandteil von Übungen, wie sie im Aplha-Kurs, dem Labyrinth-Spaziergang, dem Spaziergang nach Emmaus, um nur einige zu nennen, erlebt werden. Solche mystischen kontemplativen Übungen können einen veränderten Bewusstseinszustand hervorrufen, der die Tür zum geistigen Bereich öffnet, so dass Menschen, die nach Erlösung streben, mit der Gegenwart von Dämonen bekannt gemacht werden, die sich als der wahre Jesus tarnen.

Aufgrund dieses Wunsches werden immer mehr Menschen Begegnungen und Erfahrungen machen, die dazu führen, dass der römische Katholizismus und der eucharistische Jesus, ein in der Dimension des Todes existierendes dämonisches Wesen, eine „unwirkliche Gegenwart“, befolgt werden.

Die große Täuschung 

Der wahre Isa (Jesus) warnte im Voraus, dass es eine Zeit großer geistiger Täuschung geben würde, die vor dem Ende aller Dinge eintreten würde. Insbesondere warnte er vor falschen Erscheinungen, die mit Lügenzeichen und Wundern in Verbindung gebracht würden. Diesbezüglich war er besonders spezifisch, wie wir in der christlichen Bibel in Matthäus 24: 23-24 lesen:

„Wenn dann jemand zu dir sagen soll: Siehe, hier ist der Messias oder dort. glaube es nicht. Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftauchen und große Zeichen und Wunder zeigen; Insofern, als wenn es möglich wäre, würden sie die Auserwählten täuschen.

Siehe, ich habe es dir schon einmal gesagt. Darum, wenn sie zu euch sagen sollen: Siehe, er ist in der Wüste, gehe nicht hinaus. Siehe, er ist in den geheimen Gemächern, glaube es nicht. Um diesbezügliche Spekulationen auszuschließen, gab er genaue Orte an, an denen diese falschen Erscheinungen auftreten würden.

Die englischen Übersetzungen dieses Teils der Schrift besagen, dass gefälschte Christen in den geheimen Kammern oder Innenräumen auftauchen würden, aber das ursprüngliche griechische Wort „Zahme“ gibt tatsächlich die Antwort, dass dieses Wort „Innenräume“ bedeutet und sich auf eine Art Lagerung bezieht Behälter oder Apotheke – kann es ein Gefäß oder ein Behälter sein, um einen gefälschten Christus aufzubewahren oder abzugeben; Kann es ein Tabernakel oder eine Monstranz sein?

Du entscheidest.

Angesichts des umfassenden Angebots neuer Evangelisierungsmethoden, die die katholischen Diözesen auf der ganzen Welt anwenden, um ihre Version der Botschaften und Lehren von Isa zu verbreiten, ist es nicht verwunderlich, dass diese Methoden mit Konferenzen, Treffen und Workshops verbunden sind über die Liturgie mit ihren Riten und Ritualen, die überarbeitet und erneuert werden, um den Katholiken zu helfen, ihr Verständnis des Evangeliums zu vertiefen; und sie mit den Werkzeugen ausstatten, die sie brauchen, um unter ihren Gemeindemitgliedern, Schulen und Gemeinden zu evangelisieren.

Wie ein Mann sagte, als er nach diesem plötzlichen Aktivitätsschub in der Kirche in Bezug auf die Liturgie und die Verkündigung des Evangeliums gefragt wurde,
„Ich sehe die Liturgie als zentrales Element im Leben einer christlichen Gemeinde. Wenn sich Menschen zum Gottesdienst zusammenschließen, nehmen sie bestimmte Muster an, die von der Gruppe akzeptiert werden und eine allgemein erwartete Art des Gottesdienstes bilden – dies sind die Riten und Rituale der Kirche. “ Das oben beschriebene Vorantreiben des eucharistischen Gottesdienstes zusammen mit der Neuevangelisierung – ein neuer Plan zur Rücknahme katholischer Länder für die katholische Kirche und zur Förderung des eucharistischen Gottesdienstes und Erstaunens – ist genau das, worum es bei diesen erneuerten Methoden der Verkündigung geht; und damit werden die falschen Erscheinungen eines Christus zur Tagesordnung.

Solche falschen Erscheinungen werden von Zeichen und Wundern und wunderbaren Heilungen begleitet sein, denn der Mensch ist ein Mensch und er wird immer von Mysterien und Wundern und wundersamen Dingen angezogen, die geschehen.

Viele werden glauben, dass sie Jesus begegnet sind, weil sie eine übernatürliche Erfahrung gemacht haben und viele verfallene Katholiken sowie solche von außerhalb der katholischen Kirche zum römisch-katholischen eucharistischen Christus konvertiert sind, aber das einfache Evangelium vom Reich Gottes, das der Prophet nicht verstehen wird Isa kam um zu proklamieren.

Diese Täuschung liegt auf uns, denn viele sind diesen Weg bereits gegangen und weigern sich zu glauben, dass die wenigen, die immer noch an der wahren Wahrheit festhalten – die letztere Gruppe wird verachtet, abgelehnt und verspottet, so wie Isa für die Wahrheiten, die er aussprach, verachtet und verspottet wurde.

Da die Täuschung sich ausweitet und fast alle umgibt, werden weniger Menschen erkennen, was passiert, weil sie getäuscht werden zu glauben, dass das Reich Gottes mit Sitz in Rom angekommen ist und der Welt Frieden gebracht hat. Aber gibt es Frieden auf der Welt?

Der unheilige Krieg In

Wirklichkeit ist es so, dass die katholische Kirche eine kirchliche Bewegung in Gang gesetzt hat, indem sie sich charismatischer Anbetungspraktiken bediente, um die Liturgie attraktiver zu machen, damit die Gläubigen erweckt, die Verlorenen erreicht und gemacht werden können „Kirchenangelegenheit“. In ihrer gegenwärtigen Tätigkeit haben sie einige Basisbewegungen / -organisationen und die Auswirkungen, die sie in der christlichen Welt hatten, genutzt.

Rom hat sich verschworen, diese Organisationen als „Jihad oder heiliger Krieg“ gegen den wachsenden Exodus der Katholiken einzusetzen und Menschen und Nationen dazu zu bringen, sich dem Papsttum zu unterwerfen.

Als sich über 100 Kardinäle und Bischöfe trafen, um diese „kirchlichen Bewegungen“ zu diskutieren, gaben sie zu, dass diese Bewegungen „den Pfarreien helfen sollten, von einem sakramentalen Pastoralplan zu einem Plan der Evangelisierung in einer entchristlichen Gesellschaft überzugehen“.

Der Wunsch des Papsttums, ihre theologische Neue Weltordnung einzuführen, hat sie dazu getrieben, die Laien als Marionetten zu benutzen.

Wenn eine Bewegung außerhalb des Katholizismus von der Kirche anerkannt wird, wird sie zu einem „privilegierten Instrument für eine persönliche und immer neue Festigung am Geheimnis Christi“. Mit anderen Worten, es wird ein Instrument für das Papsttum, zu herrschen. Eine dieser Bewegungen, die direkt nach dem Zweiten Weltkrieg begann, ist das Fokolar, das auf einer spirituellen Vision einer vereinten Welt ohne Unterschied gegründet wurde.

Im Jahr 1962 genehmigte Papst Johannes XXIII. Fokolar dafür, dass es seinem Zweck und dem der Illuminaten diente, den traditionellen Katholizismus niederzureißen und Platz für die Neue Weltordnung und die Eine-Welt-Religion zu machen.

Die Fokolar-Bewegung, so wird behauptet, wendet bei neuen Rekruten Gehirnwäschetechniken an, die als „totale Immersionserfahrungen“ bezeichnet werden und die auch von der katholischen Kirche verwendet werden, um ihre Anhänger zu indoktrinieren. Solche Techniken und Erfahrungen haben ihren Weg in evangelisch-religiöse Gruppen gefunden.

Einige Beispiele für solche Bewegungen, die alle von den Katholiken entwickelt wurden, sind die Cursillo-Bewegung, die aus dem Fokolar hervorgegangen ist, einer dreitägigen Lernerfahrung, um das Leben in einer christlichen Gemeinde zu teilen. Tres-dias, eine bedeutende spirituelle Erneuerungsbewegung, die von Cursillo abzweigte; Neue Menschheit; Neue Familien; die Pfarrbewegung;

Bewegungen für Diözesanpriester, Ordensleute und Ordensfrauen; und Jugend für eine geeinte Welt – alle haben ihre Wurzeln im römischen Kult über Fokolar, der dazu beitragen soll, die Welt für die Herrschaft des Antichristen und falschen Propheten zu vereinen, wobei die Kirche als Mutter zu sehen ist, die ihre Kinder schenkt große Liebe und volles Vertrauen.

Die Wahrheit ist, dass Rom alle ehemaligen Katholiken aus der Wahrheit Gottes herausholen und in ihre Traditionen und ihre Geschichte zurückführen möchte.

Es ist ein ziemlich umfangreicher und kunstvoller Plan, den Rom als Mitbegründerin des Neokatechumenalen Weges ausgearbeitet hat. Kiko Argüello sagte: „… Innerhalb der Vielfalt gibt es nur eine Mission, die wir alle verfolgen die Welt.“

Sie haben in der Tat nur eine Mission, und diese Mission besteht darin, die ganze Welt dem Papst zu unterwerfen. Sie sind die Marionetten von Rom und Rom zieht alle Fäden.

Sie glauben, Gott zu dienen und wissen nicht, dass sie dem Antichristen dienen. Sie sind die Erbauer der Eine-Welt-Religion. Aber Gott hat das schon vor langer Zeit vorausgesehen und durch den Mund des Psalmisten gesprochen.
„Die Worte seines Mundes waren weicher als Butter, aber Krieg war in seinem Herzen: Seine Worte waren weicher als Öl, und doch waren sie gezogene Schwerter.“ (Ps 55:21) Während der Papst in die Welt lächelt und „Frieden“ ruft, planen er und seine Schergen, alle zu überwinden, die sich ihm widersetzen oder versuchen, ihm zu entkommen. Sprüche 5 beschreiben den Katholizismus perfekt:
„Denn die Lippen einer fremden Frau fallen wie eine Bienenwabe und ihr Mund ist glatter als Öl: Aber ihr Ende ist bitter wie Wermut, scharf wie ein zweischneidiges Schwert.„Ihre Füße gehen zu Tode; Ihre Schritte ergreifen die Hölle. Damit du nicht über den Weg des Lebens nachdenkst, sind ihre Wege beweglich, damit du sie nicht erkennen kannst. Höre mich nun, ihr Kinder, und weiche nicht von den Worten meines Mundes. Entferne deinen Weg von ihr und komm nicht nahe an die Tür ihres Hauses. “8 Manifestation von Dämonen

Körper und Blut

Mit dem Kreuz oder Kruzifix und seinen vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Kirche wird ein Geist des Todes geweckt und aufgefordert, die Arena zu betreten, in der sich diejenigen versammeln, die gekommen sind, um vor den Toren der Hölle anzubeten.

Während des Eucharistischen Opfers wird der Dämon, der den Geist des Todes trägt, angerufen, um in das Volk einzutreten. Es ist nicht Isa oder ein Lebensgeist, der durch die Worte des Zelebranten „erschaffen“ wird, wenn er das Symbol des Baal hochhält, damit alle sehen und rufen: „Dies ist das Lamm Gottes“.

Oh nein, was er dort auf diesem Altar nachgebildet hat, ist der Geist des Todes und er könnte genauso gut sagen: „Das ist die zweihörnige Ziege.“ Jeder dämonische Geist, der einmal beschworen wurde, wird auf den Ruf desjenigen antworten, der ihn eingeladen und herausgerufen hat. er scheint das Gebot des Anrufers zu tun – genau wie ein Geist! Und was sagt der Zelebrant dann? Er sagt der Gemeinde: „Nimm und iss; Das ist mein Körper, der für dich gebrochen wurde. “

Was passiert hier wirklich? Der angerufene Dämon betritt den Zelebranten, bricht seinen Körper und vergießt sein Blut.

Bis die Menschen ihr Stück, ihre kleine runde Waffel, nehmen, essen sie das Fleisch der Cele-Brant und nippen an der Tasse, die sein Blut enthält (oder sollten wir Sie noch mehr verabscheuen und sagen, dass diese Eucharistie die tantrische Eucharistie ist – denn das ist sein richtiger Name, lieber Katholik – und was Sie essen, sind entweder die Genitalien oder der Samen des Zelebranten?).

Gruselig sagst du?

Ich stimme zu, aber genau das passiert. Katholiken, es ist nicht Jesu Körper und Blut, die Sie konsumieren, und es kann niemals der einfache Grund sein, dass er nie gesagt hat, dass dies getan werden muss, um sich an ihn zu erinnern. Er hat nie gesagt, dass er immer wieder gekreuzigt und sein Fleisch und Blut verzehrt werden soll.

Jeder, der die Schriftstelle in Johannes 6:53 vorträgt, in der Isa (Jesus) sagte: „Ich sage dir, wenn du nicht das Fleisch des Menschensohnes isst und sein Blut trinkst, hast du kein Leben in dir.“… Als Beweis dafür, dass dieses Massenopfer das ist, was er meinte, sage ich Ihnen ins Gesicht, dass Sie falsch liegen: Entweder wurde die Originalsprache von den katholischen Übersetzern verzerrt, oder Isa meinte es auf symbolische Weise, denn er wird nicht gehen gegen das Gesetz Gottes, das das Blutvergießen des Menschen verbietet:
„Wer menschliches Blut vergießt, der wird sein Blut durch Menschen vergießen; denn nach dem Bilde Gottes hat Gott die Menschheit geschaffen. “(Genesis 9: 6.)Dieser Tod, der in den Körper der Kirche eingedrungen ist, wird jetzt von demjenigen genutzt, der ihn herbeigerufen hat, und der logische Abfluss davon ist, dass der Dämon seine Untergebenen in jeden sendet, der ihn gegessen hat. Da diese Zeremonie fast täglich stattfindet, entsteht immer wieder der Geist des Todes.

Wohin gehen sie alle, wenn das Gebäude leer ist von Anbetern? Einige gehen mit Ihnen nach Hause und andere bleiben in den Wänden, dem Boden und dem Dach des Gebäudes und warten auf das nächste Opfer, den nächsten Zelebranten. Jedes Mal, wenn jemand während des eucharistischen Opfers den Geist des Todes verzehrt, verzehrt er den Tod und stirbt.

Sobald er tot ist, ist der Geist eines jeden, der an dieser Waffel teilnimmt, gezwungen, das Gebäude zu schützen, in das man sich jedes Mal begeben muss, um anzubeten. Der römisch-katholische Kult ist besessen von der Verwendung menschlicher Überreste und Flüche, um spirituelle Energie als Schutz zu binden – Schutz vor was? Selbst, sage ich!

Dem katholischen Glauben zufolge behalten Dämonen oder gefallene Engel ihre natürliche Kraft, als intelligente Wesen auf das materielle Universum einzuwirken, materielle Objekte zu verwenden und materielle Kräfte für ihre eigenen bösen Zwecke zu lenken. 9

Sie werden sich fragen, wie das möglich sein kann, denn unsere Kirchengebäude und Objekte sind alle heilig! Lassen Sie mich eine Frage stellen: Wenn der Gott der institutionalisierten Kirche ein Dämon ist, was glauben Sie, wird die Frucht dessen sein, was in diesen Gotteshäusern geschieht? Wenn du denkst, dass deine Gebete den Befall irgendwie loswerden, vergiss es.

Je länger Sie bleiben, desto mehr Boden und Territorium gewinnen sie in und über Ihnen. Die einzige Hoffnung, die Sie haben, ist auszusteigen, alles zu vergessen, was Sie dort gelernt und erlangt haben, weil auch das infiziert ist. Wenn Sie im Glauben aussteigen, verspreche ich Ihnen, dass Gott Ihre Schritte anordnen und Sie zu Freiheit und Sieg führen wird.

Glauben Sie mir, wenn ich sage, dass Ihnen keine Menge Weihwasser, Salz oder Weihrauch dabei helfen wird, dieses Böse abzuwehren! Die größte Ironie von allen ist der Canticle, der das Ende des Sanctus in der Messe bildet:
„Benedictus qui venit in nomine Domini – gesegnet ist, wer im Namen des Herrn kommt!“ Ein bekannter katholischer Exorzist, P. Gabriel Amorth sagte:
„Denken Sie daran, wenn wir uns über den Teufel lustig machen und uns sagen, dass er nicht existiert, dann ist er am glücklichsten.“ Wir dürfen nicht vergessen, dass diese geistigen Wesenheiten, die in Ihren Kirchen zu Besetzern geworden sind, sicherstellen müssen, dass Sie als Mitglieder dieser Gemeinden dort bleiben.

Sie werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um sicherzustellen, dass die liturgischen Riten und Rituale Ihrer Religion Sie, die ihre Pässe sind, als Mitglieder der römisch-katholischen Kirche genau dort halten. In, durch und mit Ihren Beiträgen haben sie – wissentlich oder unwissentlich – die dauerhafte Staatsbürgerschaft in ihrem Hoheitsgebiet erworben.

Aus diesem Grund wird vom Papst abwärts bis zum niedrigsten Priester und Diakon in der Hierarchie der Kirche alles getan, um sicherzustellen, dass Katholiken in den Kirchenbänken bleiben, verfallene Katholiken in die Gemeinde zurückgebracht und neue Mitglieder angeworben und eingeweiht werden die Kirche:

Es ist der Gott der katholischen Kirche und seiner Dämonen, die alle dazu bewegen, sich nach hinten zu beugen und ihren Hintern abzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die neuen Evangelisierungsbemühungen ein Erfolg werden. In dieser Hinsicht ist es wahr, was der Apostel Paulus sagte, dass wir gegen die unsichtbaren Dinge in der Luft um uns herum kämpfen, denn dort sind sie: Flüstern in die Ohren und Sitzen auf den Schultern, um die Gedanken und Herzen zu lenken und zu lenken.

Sprache des Satans  

1967 erteilte der Heilige Stuhl seine Instruktion über sakrale Musik, das offizielle Dokument zur Umsetzung der Verfassung über die sakrale Liturgie in Bezug auf sakrale Musik, und ordnete an, dass lateinische liturgische Gottesdienste, die in Liedern gefeiert werden, unter Verwendung des Gregorianischen Gesangs as abgehalten werden sollen der römischen Liturgie angemessen.

Obwohl der Heilige Stuhl 1970 die englische Übersetzung der Messe genehmigte, soll die Verwendung des Lateinischen in der Messe, insbesondere in den Gesängen, beibehalten werden. Was geschah dann mit der Verwendung von Latein in der neuen Masse?

Die Wahrheit ist, dass der II. Vatikanum die Verwendung von Latein angeordnet und gleichzeitig die Verwendung von Landessprachen gestattet hat: Letzteres ist zusätzlich zu Latein erlaubt, aber der Vorrang des Lateinischen darf dabei nicht angegriffen werden.

Artikel 54 der Verfassung über die heilige Liturgie schreibt vor: „… dass Schritte unternommen werden, damit die Gläubigen in lateinischer Sprache die sie betreffenden Teile des Messenordnungsgesetzes gemeinsam aussprechen oder singen können.“ 10

[Verwirrend? aber dann bedeutet Babel / Babylon Verwirrung und die römische Kirche ist die Hure von Babylon!]

Viele Menschen, einschließlich Katholiken, haben sich oft gefragt, warum Latein in der katholischen Liturgie verwendet werden sollte. Der Grund dafür ist, dass Latein sich für einige sprachliche Legenden oder Anagramme eignet, was bedeutet, dass geheime Informationen in einem scheinbar harmlosen Text verborgen werden können.

Der Klang des gesprochenen Latein ist insofern mystisch, als er den gewöhnlichen Menschen, dh die Laien, die okkulte Natur dessen, was wirklich gemeint ist, verbirgt. Als Beispiel dafür wird in der katholischen Kirche das Easter Exultet in lateinischer Sprache gesungen, wobei Luzifer angerufen wird.

Die lateinischen Wörter, gesungen in Gesangsform, bedeuten:

„Flammender Luzifer findet die Menschheit, ich sage: Oh Luzifer, der niemals besiegt werden wird, CHRISTUS IST IHR SOHN! Der aus der Hölle zurückgekehrt ist, sein friedliches Licht ausstrahlt und lebt und regiert in der Welt ohne Ende. „

Nach Angaben des Herausgebers dieses Videos,
„Papst Franziskus und der Vatikan haben die Welt dem Gott vorgestellt, den sie die ganze Zeit verehren, Luzifer. Nach Aussage von Papst Franziskus und der katholischen Kirche ist der Morgenstern der Schöpfer der Welt und der Vater Christi. Er hat der Menschheit ‚Licht‘ gebracht “. 11 Es heißt vom Gesang:
„… Abgesehen von seiner eigentümlichen Schönheit sollte der Gesang auch in seinem historischen und vor allem in seinem liturgischen Wert und Zweck gewürdigt werden. Im Gesang wird die Feierlichkeit des Textes auf eine erhabene Ebene gehoben.„Gebet, Meditation, Ehrfurcht, Ehrfurcht und Liebe – Gregorianischer Gesang trägt sie alle in Rhythmus und Melodie; es ist ‚erhöhte Rede‘ Feierlichkeit zu christlichen Gottesdienstes hinzuzufügen, dessen Hauptaufgabe die liturgische Text zu kleiden , so dass er die Gläubigen zur Andacht und Gebet bewegt, sich in Ruhe und Frieden zu tauchen …„Chant aus dem Jenseits – es ist nicht von dieser Welt, weil es uns erlaubt, unsere Gedanken im Gebet zu überschreiten und zu Gott zu sprechen – eine Form der heiligen Kunst, die aus der reinen spirituellen, theologischen und biblischen Inspiration hervorgeht. “ 12  Was ist eigentlich Gesang, da in der katholischen Kirche ein anderer Gott verehrt wird? Laut einer Broschüre namens The Magic Power of Chants,
„Das Geheimnis der Kraft in Gesängen ist, dass sie es Ihnen ermöglichen, Ihren zweifelhaften Verstand zu umgehen und das Wunderkraftwerk in Ihnen zu erreichen – das Innere Ihres Unterbewusstseins.„Sie besitzen in diesem wunderbaren inneren Geist eine enorme geistige und spirituelle Kraft, mit der Sie buchstäblich Wunder in Ihrem eigenen Leben vollbringen können. Das Wiederholen einer Bestätigung durch Gesänge führt den inneren Verstand in den Bewusstseinszustand, in dem er das, was Sie glauben möchten, als wahr akzeptiert. “ Lieber Leser, das ist Gedankenkontrolle!

Chanting ist definiert als die kontinuierliche Rezitation von Mantras und wird in Meditations-, religiösen und / oder rituellen Zeremonien verwendet. Einige nennen das Singen eine primitive Art, das Bewusstsein zu verändern und die psychische Kraft oder Energie zu erhöhen, andere behaupten, es verbinde sie mit dem Göttlichen. Wenn Gesang in der Meditation verwendet wird, wird er häufig von Rosenkranzperlen begleitet, wie sie im Katholizismus verwendet werden, oder von Gebetsperlen im Islam.

Wenn innerhalb einer Gruppe gesungen wird, treten sehr starke Vibrationen auf, die die Kraft des Gesangs verstärken, insbesondere, wenn sie in kraftvollen Stimmen ausgeführt werden. Gesänge bestehen aus Namen und Wörtern, die oft unsinnig sind, aber der Name eines Gottes wird allgemein als der stärkste Gesang angesehen.

Anhänger des Islam singen die neunundneunzig Namen Allahs, die „die schönen Namen“ genannt werden. Für Katholiken wird empfohlen, den Namen Jesu zu rezitieren – eine Übung, die im 7. Jahrhundert begonnen wurde und zum Jesusgebet wurde. Gesänge moderner Hexen und Neo-Heiden bestehen aus Namen der Göttin und des gehörnten Gottes sowie Namen anderer heidnischer Gottheiten; und Indianer beobachten das Singen zur Vorbereitung auf verschiedene Aktivitäten und Zeremonien.

Zauberer wie Aleister Crowley aus dem 20. Jahrhundert glaubten, dass das Singen sowohl den Menschen als auch das Universum zutiefst beeinflusst. Nach Doc Marquis, einem ehemaligen Satanisten der Schwarzen Magie, ist Latein die Sprache der ursprünglichen heidnischen Römer. Die Messe, die in lateinischer Sprache geschrieben und gefeiert wird, ist so gestaltet, dass sie große Hexenkraft erlangt. und wenn die katholische Messe in lateinischer Sprache gesungen wird, ruft dies große okkulte Kraft hervor!

BLUTGEFÜLLTE ALTARE

Zu den Toten beten

Die schwärzeste aller schwarzen Künste ist zweifellos die Nekromantie, die alte Methode der Kommunikation mit den Toten. Um die Toten zu beschwören, muss der Totenbeschwörer die Hilfe mächtiger Geister in Anspruch nehmen, während das Herbeirufen des Totengeistes nicht nur ein Opfer, sondern auch einen blutgetränkten aItar beinhaltet.

Nekromantie bedeutet mit den Toten zu sprechen. Die Lehre von den Geistern der Toten, die mit den Lebenden in Verbindung stehen, hat in den heiligen Schriften keine Grundlage, und dennoch werden diese Theorien in der katholischen Kirche als Wahrheit bestätigt. Durch diese falsche Lehre wurde den Geistern der Toten und Dämonen der Weg geebnet, Menschen zu täuschen, indem sie sich als denjenigen darstellen, der gestorben ist.

Satanische Agenturen verkörpern die Toten und bringen so Seelen, die mit den Toten kommunizieren wollen, in Gefangenschaft. Was wirklich passiert, ist, dass der Satan in Form von Maria oder einem der Heiligen oder demjenigen, der gestorben ist, kommt und ein Wunder heilt, während er von getäuschten Sterblichen verehrt wird.

Allein in katholischen Kreisen unterhalten sich Tausende, erhalten Anweisungen und handeln nach der Führung dieses Dämonengottes. Satan ist ein schlauer Feind, und es ist für die bösen Engel nicht schwierig, sowohl lange tote Heilige als auch Sünder darzustellen, indem diese Darstellungen für menschliche Augen sichtbar gemacht werden.

Diese Manifestationen werden häufiger und Entwicklungen von verblüffenderem Charakter erscheinen, wenn wir uns dem Ende der Zeit nähern. Von Satan inspirierte Minister können dieses abscheuliche Monster eloquent verkleiden, seine Missbildung verbergen und es für viele schön erscheinen lassen (* Ein Beispiel hierfür ist http://vigilantcitizen.com/vigilantreport/fbis-growing-concern-cult-holy -death-santa-muerte /), aber es kommt so direkt von seiner satanischen Präsenz, dass jeder, der nicht nur daran teilnimmt, sondern ein eifriges Interesse zeigt, bereits behauptet zu kontrollieren, dass er verbotenen Boden betreten und den Schutz seines Schöpfers eingebüßt hat.

Vergeblicher Betrug erfüllt den Verstand armer Sterblicher wie der Päpste, Bischöfe, Priester und Lehrer Roms. Sie glauben, dass es eine solche Kraft in sich gibt, um große Werke zu vollbringen, und sie erkennen keine Notwendigkeit einer höheren Kraft.

Ihre Prinzipien und ihr Glaube richten sich nach den Traditionen der Menschen, nach den Grundsätzen der Welt. Diese Lehrer des Spiritualismus kommen auf erfreuliche, bezaubernde Weise, um Sie zu täuschen, und wenn Sie auf ihre Fabeln hören, werden Sie vom Feind der Gerechtigkeit verführt und verlieren mit Sicherheit Ihren Lohn im Himmel.

Wenn der faszinierende Einfluss des Erzbetrügers Sie überwältigt, werden Sie vergiftet und sein tödlicher Einfluss verfälscht und zerstört Ihren Glauben an den einen Gott, den einzigen Gott, der Schöpfer von Himmel und Erde ist.

Deine Werke sind verflucht

Gott gab Kain nicht die Strafe des glückseligen Todes, sondern Er ließ ihn verfluchen. Das Wesen dieser Bestrafung ist in unserem Kontext von großer Bedeutung, denn was passiert ist, wird manchmal als „poetische Gerechtigkeit“ bezeichnet.

Kain war stolz und fand Freude an seiner Arbeit mit dem Boden – die Arbeit eines Mannes ist immer sein Stolz -, aber jetzt hat er das Blut seines Bruders auf den Boden gegossen: die Arena seines Stolzes wird jetzt verflucht sein und er würde das finden Seine Arbeit wird nichts als Frustration, Schweiß, Tränen und Mühe ernten. So ist es auch mit der katholischen Kirche.

Die katholische Kirche besteht seit dem 4. Jahrhundert n. Chr. Und hat hart daran gearbeitet, sich als eine Religion zu etablieren, die eines Tages die ganze Welt regieren würde. Hat sie es geschafft? Nein, weil mehr Menschen die Kirche verlassen, als dass neue Anhänger des katholischen Glaubens initiiert werden, und das gilt auch für neue Priester.

In einigen Diözesen ist die Situation so schlecht, dass Priester, die sich längst zurückziehen sollten, in ihren Pfarreien bleiben müssen, weil es keine gibt, die ihren Platz einnehmen können. Die gegenwärtigen Neuevangelisierungsbemühungen der Kirche sind ein Beweis für meine These, dass die Werke der katholischen Kirche verflucht sind, denn je härter sie arbeiten und je mehr sie die Türen ihrer Kirchengebäude offen halten, desto mehr ernten sie süßes Nichts wie Kain.

Sie mögen sich fragen, wessen Blut von der katholischen Kirche auf den Boden gegossen wurde, und ich werde Ihnen antworten: das Blut von Kindern!

Nach Auffassung der katholischen Kirche wird das Sakrament der Taufe oft als Tür der Kirche bezeichnet, da es das erste der drei Einweihungssakramente ist, während die anderen beiden das Sakrament der Bestätigung und das Sakrament der Heiligen Kommunion sind.

Einmal getauft, wird eine Person Mitglied der Kirche. Katholiken glauben, dass die Taufe sowohl die Schuld als auch die Bestrafung aufgrund der „Erbsünde“ beseitigt und dass durch die Verzögerung der Taufe, bis ein Kind das Abendmahl verstehen kann, die Rettung des Kindes gefährdet werden kann, falls es ungetauft stirbt. Warum ist das wirklich so?

Denn ohne das Mal des Satans, das das Mal des Kreuzes ist, auf seiner Stirn wird er nicht als Eintritt in den Zustand des Verderbens akzeptiert, wie es Kain vor langer Zeit widerfahren ist; Ohne das Zeichen Gottes, das er wegen seiner Sünde erhalten hätte, wäre Kain nicht in den Stiftshütten seiner Art willkommen geheißen worden!

Wie ein Katholik es treffend ausdrückt,
„Von meinen frühesten Tagen an bis zu meinem endgültigen Ende bin ich mit dem Zeichen des Kreuzes gekennzeichnet. Es ist ein Symbol in meinem Knochen und meinem Knochenmark – die Taufe hinterlässt ein unauslöschliches Zeichen in der Seele… “ Und ein anderer,
„Das von Jesus errichtete Himmelreich ist ein Königreich, das sich aus denen zusammensetzt, die glauben und in der Taufe mit Wasser und in der Konfirmation mit Geist getauft werden. Jesus ist der König, die katholische Kirche ist das neue Israel, das Reich und die Familie Gottes. “ [Hallo? Die katholische Kirche glaubt, dass sie das Reich Gottes ist?]

Wenn ein Mensch im Bestätigungsritus mit einem Kreuz auf der Stirn unterzeichnet wird, wird er oder sie vermutlich mit dem Heiligen Geist getauft, erhält aber tatsächlich einen aktivierten Geist von satanische Kraft. Von der Taufe bis zu ihrem Tod tragen die Katholiken dieses Zeichen auf sich – für das menschliche Auge unsichtbar, für die spirituellen Kräfte jedoch sehr sichtbar.

Da ein Katholik bereits als Kind mit dem Kreuz signiert wurde, wurde er / sie markiert und für Satan reserviert, um damit zu tun, was er will. Aber was in Offenbarung 13,16 steht, bezieht sich genau darauf, nicht so?
„Und er lässt alle, die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, ein Mal an ihrer rechten Hand oder an ihrer Stirn erkennen.“ Kinderopfer 

So unglaublich es auch scheint, getäuschte Menschen glaubten tatsächlich, sie würden ihrem Gott gefallen, indem sie ihm ihre eigenen unschuldigen kleinen Kinder opferten, wie wir in Jeremia 32:35 lesen. Sie glaubten, dass Feuer (Wasser / Zeichen des Kreuzes) sie von der Erbsünde reinigte.

Das folgende Zitat
„… Es war ein aus dem patriarchalischen Glauben abgeleitetes Prinzip, dass der Priester an allem teilnehmen muss, was als Sündopfer dargebracht wurde (Numeri 23: 9-10).„Daher mussten die Priester von Nimrod oder Baal unbedingt von den menschlichen (Kinder-) Opfern essen. und so hat sich herausgestellt, dass Cahna-Bal, der Priester von Baal, das in unserer eigenen Sprache festgelegte Wort für einen Menschenfresser ist “13Dieses Ereignis ereignete sich nicht nur in den Zeiten Jeremias, über die Hislop schrieb. Oh nein, es passiert immer noch und erst 2010 und 2014! Eine geheime Gruppe, von denen einige Mitglieder der katholischen Hierarchie sind, ist als The Ninth Circle bekannt.

Ich frage mich, was ein Haufen alter Männer von Kinderopfern profitieren würde, und ich kann antworten, dass sie nicht direkt von ihnen profitieren, sondern Fahrzeuge sind, mit denen eine sehr böswillige Kraft in dieser Welt und in dieser Dimension, in der wir leben, operieren kann.

Die Energie, die aufgerufen wird, wenn ein Kinderopferritual stattfindet, wird Angst und Trauma genannt: Die Frequenz der Energievibration von jemandem, der dämonisch besessen ist, wird durch seine DNA, die dämonische DNA, synchronisiert.

Die DNA-Kodierung einer solchen Person steht für den Wunsch nach Kontrolle, kaltblütige Einstellungen, Besessenheit mit rituellem Verhalten, Besessenheit mit Sex und das Bedürfnis nach einer Art Bewusstsein, das die physischen Sinne befriedigt, wenn alles andere unterdrückt wird.

Während des Kindesmissbrauchs oder eines rituellen Opfers absorbieren Dämonen die tief negative Energie, die durch solche Schrecken erzeugt wird. Die Schwingungsfrequenz der kombinierten negativen Emotionen, wie Angst und Schrecken des Opfers, Tierlust und Kaltblütigkeit des Täters, schwingt in der Domäne oder Dimension mit, in der Satan und seine Dämonen leben, und erzeugt Energie, damit sie sich in der dritten Dimension manifestieren können .

Während solcher Handlungen entstehen magnetische Verbindungen, die das Bewusstsein des Opfers durch den Täter in die dämonische Einheit ziehen. Und so wird durch das Verschütten von Blut – der physische Ausdruck der Lebenskraft – und das Adrenalin, das in Zeiten extremen Terrors und erhöhter Erregung in den Blutkreislauf gelangt, die Energie sowohl des Leidenden als auch des Opfers vom Dämon absorbiert.

Sex schafft eine energetische Verbindung zwischen zwei Parteien, und wenn die besessene Person physischen Sex mit einem Kind hat, saugt die dämonische Entität die Energien beider heraus und ist somit die Vibrationsverbindung, die es dem Kind ermöglicht, von der Entität kontrolliert zu werden. Während des Geschlechtsverkehrs verschmelzen die beiden Energiefelder, insbesondere beim Orgasmus, und dies ist ein üblicher Weg, auf dem diese Wesenheiten Menschen in Besitz nehmen.

Wenn eine besessene Person Sex mit jemandem hat, öffnet dies die energetische Verbindung, damit auch sein oder ihr Sexualpartner besessen ist. Abgesehen von Sex oder Orgasmus öffnen Drogen- und Alkoholzustände die Menschen auch für den Besitz, ebenso wie Angst und tiefe Depressionen, die die Person mit dem dämonischen Bereich oder der dämonischen Dimension verbinden.

Es gibt viele Geschichten darüber, wie Priester und andere Kindesmisshandler ihre jungen Opfer vor dem Streicheln oder Vergewaltigen mit Alkohol und / oder Drogen belegt haben. Aus diesem Grund werden die römisch-katholische und andere christliche Kirchen als Fronten für weitverbreitete satanische Aktivitäten und Kindesmisshandlung gebrandmarkt.

Jemand, der Augenzeuge solcher Opferszenen war, beschrieb, wie er die Königin von England sah: „… opfere Menschen und esse ihr Fleisch und trinke ihr Blut. Einmal war sie so aufgeregt von Blutgier, dass sie dem Opfer nicht die Kehle durchtrennte Im normalen Ritual von links nach rechts, aber mit bloßen Händen das Fleisch vom Körper gerissen.

Es gibt eine Menge Rivalität zwischen ihnen, wer welchen Teil des Körpers essen und wer den letzten Atemzug des Opfers aufnehmen und ihn stehlen darf Seele. “Blut enthält die Lebensenergie: Der Kelch, aus dem das Blut getrunken wird, ist ein Symbol für den Mutterleib – dies soll der Nektar der Götter sein.

Diese Rituale finden ausnahmslos an Wirbelpunkten statt, und so gelangen der von ihnen verursachte Terror, Schrecken und Hass in das globale Energiegitter und beeinflussen das Magnetfeld der Erde. Gedankenformen dieses Ausmaßes von Böswilligkeit halten die Frequenz von Schwingungen niedrig und beeinflussen menschliches Denken und Emotionen.

(Gehen Sie an jeden Ort, an dem satanische Rituale stattfinden, und spüren Sie die Böswilligkeit und Angst in der Atmosphäre. Was wir „Atmosphäre“ nennen, ist das Feld der Schwingung und wie es durch menschliche Gedankenformen beeinflusst wurde).

Solche Rituale finden in der Regel in der Nacht statt, da dort das Magnetfeld am stabilsten ist, insbesondere auch während der totalen Sonnen- oder Mondfinsternisse. Tagsüber verursachen die elektrisch geladenen Partikel der Sonnenwinde Turbulenzen im Feld und erschweren die interdimensionale Verbindung. 14

Der Priester nimmt an dem teil, was angeboten wird

Wir haben vor kurzem mit entsetzlichen  Beweisen erfahren, dass der katholische Orden, die Gesellschaft Jesu, seit Jahrhunderten einen vorsätzlichen Plan hatte, entführte Neugeborene rituell zu ermorden und dann ihr Blut zu verbrauchen. Es wurde bezeugt, wie während dieser Rituale menschliche Babys auf Altären aus Stein in Stücke gehackt und ihre Überreste von den Teilnehmern verzehrt wurden.

Es wurde von der offensichtlichen Zustimmung des gegenwärtigen Papstes zur Militärjunta während des Schmutzigen Krieges in Argentinien in den 1970er Jahren berichtet, in dessen Verlauf er Kinder vermisster politischer Gefangener in einen internationalen Ring zur Ausbeutung von Kindern führte, der von einem Büro im Vatikan geleitet wurde.

Wir haben erfahren, dass Papst Franziskus als argentinischer Priester und Bischof satanische Kinderopferriten begangen hat. Wir haben von der Behauptung von acht Zeugen erfahren, dass er zwei junge Frauen vergewaltigt hat, während er an den Kinderopfern der satanischen Rituale des 9. Kreises teilgenommen hat, die angeblich im Frühjahr 2009 und 2010 im ländlichen Holland und in Belgien stattfanden.

Zwei weitere Zeugen gaben an, dass sie als Kinder Kinderopfer mit dem ehemaligen Papst Ratzinger duldeten, das Fleisch aßen und das Blut von geopferten Babys und kleinen Kindern in einem Schloss irgendwo in Frankreich tranken. Ratzinger nahm seit mindestens 1962 als Mitglied der Knights of Darkness – einer 1933 von Hitler gegründeten Division der NS-Waffen-SS – an Kinderopfern teil.

Der satanische Kinderopferkult des neunten Kreises soll in römisch-katholischen Kathedralen und Schlössern der Elite in Montreal, New York, Rom und London, in Tasmanien, Australien, im Schloss Carnarvon in Wales, in einem unbekannten französischen Schloss sowie in kanadisch-katholischen und anglikanischen Indianern funktionieren Wohnschulen in Kamloops, British Columbia und Brantford, Ontario.

Der 9. Kreis ist ein Kult, der den obligatorischen Eintritt jedes neuen Papstes vor seiner Amtsübernahme in den Kreis erfordert.

Bei Zirkelritualen werden satanische Opfer gebracht, die als „Magisterial Privilege“ bezeichnet werden und bei denen neugeborene Kinder zeremoniell getötet und ihr Fleisch und Blut von den Mitgliedern dieses Kultes verzehrt werden – eine verdrehte Vorstellung, dass spirituelle Kraft aus dem Lebenselixier von besonders abgeleitet werden soll die unschuldigen und damit die politische Stabilität des Papsttums in Rom zu gewährleisten. 15

Der Priester nimmt an dem teil, was in, mit und durch die Hostie (Deutsch: Hostie) angeboten wird – ein Wort, das Opfer bedeutet – und repräsentiert jeden, der in diesen Bänken sitzt, die ebenfalls mit demselben Kreuz markiert sind, einschließlich des Priesters oder des Zelebranten. Sobald jeder Anbeter und insbesondere der Zelebrant an dieser Art, der Hostia, teilgenommen hat, wurden sie wieder mit ihrem Gott erfüllt und haben zu ihm auf seiner Suche nach ihren Seelen Ja gesagt.

Der Priester oder Zelebrant ist derjenige, der dem Gott direkt dient, indem er als Brücke zwischen Gott und Volk fungiert und als Belohnung den besten Teil dessen erhält, was geopfert wurde. Diese beste Portion ist nicht der größte Bissen der Waffel oder der größte Schluck aus der Tasse mit Wein.

Nein, dieser Teil ist das Blut (Leben / Seele) der Unschuldigen, der Kinder, die in der Taufe, in der Konfirmation usw. waren, die mit dem Kreuz gekennzeichnet sind und von denen einige möglicherweise bereits am Altar des Baal mit dem Priester dienen.

Die beste Portion des Zelebranten oder Priesters gibt ihm das Recht, diese unschuldigen Menschen, insbesondere aber die Kinder, nach Belieben zu benutzen, sei es wegen sexueller Belästigung, verbaler, emotionaler oder körperlicher Misshandlung, um seine Begierden und Neigungen zu befriedigen.

In Offenbarung 18 lesen wir in den Versen 12 und 13 von „dieser großen Stadt Babylon“. In Vers 14 lesen wir von „… den Früchten, nach denen deine Seele verlangte …“ und in Vers 24 „… wurde in ihr das Blut von Propheten und Heiligen und von allem, was auf der Erde getötet wurde“ gefunden.

Diese Waren sind die Seelen von Menschen und insbesondere die Seelen von Kindern. Die katholische Kirche als Vehikel des heidnischen Gottes Baal (Sonne, Satan oder Luzifer der Morgenstern) hat wiederholt und konsequent beschlossen, Millionen unschuldiger Kinder zu opfern und sie unerträglichem Leiden auszusetzen, um den Appetit ihres Gottes zu stillen für unschuldiges Blut.

Um dies zu tun und damit davonzukommen, haben sie viele Lügen erfunden, die nicht überraschen sollten, denn ist ihr Gott nicht der Vater der Lügen?

Liturgie und Rituale für Dämonen Die

Liturgie ist, wie es ein Mitglied der katholischen Hierarchie ausdrückt, „im Leben der Kirche von zentraler Bedeutung. Es sind Riten, die das gewöhnliche Leben mit dem Heiligen verbinden, das Sichtbare mit dem Unsichtbaren, die Kreaturen mit dem Schöpfer. Die christliche Liturgie ist das, was sichtbar und unsichtbar geschieht, wenn Christus und die Kirche die Schöpfung und das Heil feiern. “

In der Verfassung des Zweiten Vatikanischen Konzils über die heilige Liturgie heißt es:„ Die Liturgie ist der Gipfel, auf den sich die Tätigkeit der Kirche richtet ; Gleichzeitig ist es der Brunnen, aus dem all ihre Kraft fließt. “

Einer der Kirchenväter, Tertullian, sagte Folgendes, was genau in der Liturgie geschieht:
„Der Körper wird gewaschen, damit die Seele gereinigt wird. Der Körper ist gesalbt, damit die Seele geweiht werden kann. Der Körper ist damit verbunden, dass auch die Seele gestärkt werden kann. Der Körper wird durch das Auflegen der Hände überschattet, damit auch die Seele vom Geist überschattet wird. Der Körper wird von Leib und Blut Christi genährt, damit auch die Seele von Gott genährt wird. “ Wie sollen wir das verstehen? Nun, da die Eucharistie das einzige „Sakrament“ ist, auf dem die gesamte Liturgie dieser Kirche beruht und aufgebaut ist, geht es bei der gesamten Scharade um den Ritus und das Recht der Gemeinschaft, nicht aber um die Gemeinschaft mit derjenigen, von der angenommen wird, dass sie der Erlöser und der Erlöser ist deren Körper und Blut verschlungen werden, aber Gemeinschaft mit Teufeln, die in und mit jedem Mitglied der Gemeinde und dem Priester / Zelebranten anwesend sind.

Denken Sie daran, was wir oben über Kinder gesagt haben, die mit dem Zeichen des Kreuzes getauft wurden, was sie dem Satan als sein Eigentum verpfändet, damit zu tun, was er will.

Darüber hinaus glauben die katholische Kirche und der Rest des Christentums, dass die Liturgie aus der jüdischen Liturgie hervorgegangen ist, wie in einem Gott, dem jüdischen und christlichen Gott; das katholische Gebetbuch und die jüdischen oder alttestamentlichen Psalmen; Katholische / christliche Feierlichkeiten zu Ostern / Pfingsten und das jüdische Passah- und Wochenfest.

Und dies wird weder in den katholischen Doktrinen, Verfassungen noch in dem, was das Opfer der Eucharistie auch aus der jüdischen Ermordung Jesu hervorging, ausdrücklich erwähnt, oder dass die Opfer – wie weiter oben in diesem Artikel erörtert – auch aus dem jüdischen Brauch oder stammen Glaube, dass sie das Blut ihrer Feinde trinken müssen.

Und alle Goy, dh Nichtjuden, sind die Feinde der Juden.

Obwohl die Vorstellung besteht, dass der Schleier des Tempels in Jerusalem während der Kreuzigung Jesu in zwei Teile zerrissen wurde, wurden die Opfer auf dem Altar im Tempel nicht mehr ausgeführt. Dies ist jedoch nicht wahr, wie wir den Worten eines zionistischen Rabbiners Abe Finkelstein entnehmen können:

„Wir tun dies seit Tausenden und Abertausenden von Jahren seit Adams Zeit…“

Was? Die Opfer, nicht von Tieren und Vögeln, sondern von Kindern!

Der Rabbi sagte, man habe den Leuten davon erzählt, aber
„Die Leute wollen nicht zuhören! Selbst wenn wir dies direkt sagen und Ihnen mitteilen, glauben Sie es nicht. Deshalb können wir tun, was wir wollen, wir können damit durchkommen … Ich meine, wir stehlen 100.000 bis 300.000 Kinder pro Jahr, nur hier in diesem Land (USA), und wir trinken ihr Blut ab und mischen es mit dem Pessachbrot. Und dann werfen wir die Leichen in die Schlachthäuser, die wir besitzen, und zermahlen alle Leichen in der Wurst und im Hamburger.„McDonalds ist eines unserer Lieblingsgeschäfte. Und die Leute – sie essen es zum Frühstück. Sie essen ihre Kinder zum Mittagessen. Und wir Juden, wissen Sie, wir müssen tun, was wir tun … Wir nehmen die Kinder unseres Feindes, des Weißen, und bringen sie in die Keller der Synagogen, wo wir ihr Blut abtropfen lassen und sie dort sterben sehen. Und so essen wir das Blut unserer Feinde. “16 Das Fazit ist, dass, weil die katholische Kirche glaubt, dass ihre Liturgie von der jüdischen religiösen Liturgie herrührt, ihre Opfer der Eucharistie, bei der Brot und Wein in Fleisch und Blut verwandelt werden, auch von der Kirche stammen Jüdische Opferrituale.

Wenn ich an die Opfer des berüchtigten 9. Zirkels zurückdenke, dann liege ich nicht falsch, wenn ich sage, dass die katholische Liturgie SCHLECHT ist! Woher weißt du, mein lieber Katholik, was genau sind die Zutaten, die gemischt werden, um diese kleine runde Waffel zu bilden, die du isst, als ob dein Leben davon abhängt?

DAS TIER STEIGT AUF

Einer der dämonischen Fürsten Satans, Ashtaroth, der eine weibliche Qualität und Manifestation aufweist, erfordert Blutopfer und tut dies immer noch – wie können die Katholiken / Zionisten-Okkultisten ihr besser geben, was sie will: das Blut unschuldiger Menschen.

Wenn Sie den Bund des einen Himmels hier lesen http://one-heaven.org/covenant , werden Sie sehen, dass dies bereits 2012 von denjenigen verlangt wurde, die sich Luzifer / Satan verpflichtet haben [eine Anforderung, die nicht nur direkt gilt Okkultisten und Jesuiten, aber auch jedem getauften Katholiken, sich ihm zu opfern, damit er sich erheben und die Kontrolle über die Welt übernehmen kann. Das wollen sie natürlich nicht und so müssen andere leiden und ihr Blut wird vergossen.

[Verwandte: Das feurige Auge des Tieres, Caeli Franciscohttp://humansarefree.com/2014/05/the-fiery-eye-of-beast.html#sthash.lnaI598Y.dpuf ]

Die heute existierenden Archonen (uneinlösbare besessene Menschen) sind besonders neidisch auf gewöhnliche Menschen in der Natur Welt und vor allem der Menschen, die positive, liebevolle Beziehungen zueinander und zu Gott haben.

Diese Archonten lieben Gewalt und sind sexuell von Wut, Terror, Krieg und Tod geplagt, die sie erzeugen oder verursachen, um Energie aus den Verletzungen, den Blutungen und den Sterbenden zu verbrauchen. Woran erkennen wir diese Archonten in der heutigen Welt?

Nun, da ihr sie durch ihre Taten kennt, diejenigen, die in mörderische Verschwörungen verwickelt sind, diejenigen, deren einzige Loyalität gegenüber geheimen Organisationen besteht, diejenigen, die den Gebrauch von Drogen, bizarren Sexualpraktiken und verschiedenen kriminellen Unternehmungen wie Kinderhandel fördern, und diejenigen, die opfere weiterhin Dämonen, wie es in römisch-katholischen Kirchen geschieht – obwohl es dort „blutlose Opfer“ genannt wird, bei denen ihr sehr menschlicher „Christus“ jeden Tag dazu verurteilt ist, erneut für die Vergebung ihrer Sünden vom allmächtigen Gott gekreuzigt zu werden!

Und wohin führt das alles? Mehr Tod, mehr Verletzung, mehr Schmerz und Verstümmelung, mehr Trostlosigkeit und Zerstörung – Dinge, von denen wir nicht weit genug gehen müssen, um herauszufinden, was derzeit im Nahen Osten geschieht, ernähren sich nicht nur die Archonten, sondern auch die Dämonen, die sie repräsentieren:

[Grafik Bilder von toten irakischen Kindern – entfernt]

Weil Gelübde und Eide von Männern abgelegt wurden, die glaubten, sie dienten dem Gott Abrahams, sich aber auch nie darum gekümmert hatten, die Wahrheit über diesen Gott herauszufinden, der von ihnen verlangte, jedes Mal einen Mann zu opfern, der angeblich vor 2000 Jahren gestorben war Feiern Sie die Messe in ihren Kirchen Szenen wie diese, die hier gezeigt werden, ereigneten sich im Laufe der Jahrhunderte und sind es bis heute.

Kleine unschuldige Kinder werden sinnlos getötet, ihr Blut tränkt genau die Erde, die diese Opfer von der Sünde erlösen sollen, während ihre Mütter, die kein Kind oder Ehemann mehr haben, das sie lieben und pflegen müssen, gezwungen sind, die gleichen Waffen zu nehmen, um das zu verteidigen, was ist links von ihrem Leben.

Ja! Ich sage dies jedem Katholiken ins Gesicht, sei es Papst, Bischof, Priester, Diakon oder Laie: Jedes Mal, wenn Sie das Abendmahl feiern und daran teilnehmen, unterzeichnen Sie das Todesurteil eines Kindes, irgendwo auf dieser Welt gewaltsam zu sterben !

Egal wie sehr Sie als Einzelner glauben, dem wahren Gott und seinem Sohn Jesus Christus zu dienen, Sie tun dies immer noch unter der Autorität und Leitung der römisch-katholischen Kirche, und das allein macht Sie genauso mitschuldig wie Ihre Führer dort oben Vatikan-Hügel.

Bitte tun Sie sich selbst einen Gefallen und schauen Sie sich das folgende Video an, um zu verstehen, auf wessen Zeugnis der Gott Abrahams Sie eines Tages richten wird, der unschuldiges Blut vergießt.

Zur weiteren Lektüre: http://www.pdf-archive.com/2013/12/05/gates-of-hell-caeli-francisco/gates-of-hell-caeli-francisco.pdf

Von Caeli Francisco, HumansAreFree.com ; | Referenzen:

Loading...
loading...
loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein