Dank Wikepedia: Die jüdische Stasi-Agentin und Gesinnungsschnüfflerin Annetta Kahane ist nun eine “Menschenrechtsaktivistin”! No ratings yet.

0
243

George Orwell würde sich im Grab umdrehen: Wie das weltweit größte Online-Lexikon aus einer ideologischen Menschenjägerin eine Menschenrechts-Aktivistin macht.

Mit ihrer verlogenen Amadeu Antonio Stiftung terrorisiert sie nun Deutschland schon wieder so, wie sie es damals, zu DDR-Zeiten, als Mitarbeiterin der Stasi gegen DDR-Bürger tat. Die Jüdin Annetta Kahane ist die fleischgwordenen Gesinnungsschnüfflerin des (von Juden erfundenen) Bolschewismus. Während sie ihre verräterischen Scnüffel- und Denunzierungsdienste in DDR- Zeiten einem Polizisten-Doppelmörder anbot (Stasi-Chef Mielke erschoss im Auftrag der von der jüdischen Bolschewistin Rosa Luxemburg gegründeten KPD zu Beginn der Weimarer Republik 2 deutsche Polizisten in Berlin und wurde dafür nach 1990 zu einer Gefängnisstrafe verurteilt) – bietet sie heute ausgerechnet Angela Merkel ihre willkommenen “Dienste” an: Jener wohl verheerendsten Politikerin der gesamtdeutschen Geschichte, die derzeit im Auftrag des Internationalen Kommunismus, des Talmud-Judentums und der NWO-Globalisten einen stillen Völkermord an den Deutschen durchzieht.

Für Kahane hat sich dabei nicht viel geändert:

Stefan Kramer, 
eh. Zentralsekretaär des ZDJ, 
dereit Präsidetn des VerfS Thüringen

Durfte sie zu DDR-Zeiten ihren Hass gegen alle Andersdenekenden mit dem Segen der SED ausleben, so darf sie diesen Hass heute, an noch weit prominenterer Stelle als zu DDR-Zeiten, mit Segen der zur SED2.0 mutierten Merkel-CDU nach freiem Gutdünken austoben. Gefördert mit Millionengeldern aus dem Staatssäckel, und unterstützt vom zum Judentum konvertierten Amadeu Antonio-Stiftungsmitglied Stefan Kramer – der von 2004 bis 2014 als Generalsekretär für den Zentralrat der Juden Deutschlands tätig war und in dieser Eigenschaft jeden Deutschen bekämpfte, der den Islam (sic!) kritisierte.

Und der heute, obwohl kein Volljurist (wie für dieses Amt zwingend vorgeschrieben), dank seiner guten Beziehungen zur CDU (Kramer arbeitete Anfang der 1990er Jahre als Büroleiter für die CDU-Bundestagsabgeordneten Hans Stercken und Friedhelm Ost, später wechselte er zum FDP-Abgeordneten Norbert Eimer, bis dieser 1994 aus dem Bundestag ausschied, und war in dieser Zeit auch selbst Mitglied der FDP) seit dem 1. Dezember 2015 das Amt des Präsidenten desVerfassungsschutz Thüringeninnehat. Als ausgewiesener Hasser alles Deutschen und Freund des Islam hat Kramer wohl mehr als genug Qualifikation bewiesen, in Merkel-Land jedes Amt bekleiden zu dürfen.

Das Thüringer Verfassungsschutzgesetz bestimmt, dass der Präsident der Behörde über die Befähigung zum Richteramt verfügen soll, was auf Kramer nicht zutrifft. Was zeigt, dass Deutschland zur Bananereuplik verkommen ist und sich Merkel (die Kramers Besetzung absegnen musste und dies auch zu gerne tat), wie Ludwig XIV über jedes Gesetz stellt.

Kramer ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, sowie des „Board of Governors“ des World Jewish Congress und ständiger Gast im 12. Beirat für Fragen der Inneren Führung der Bundeswehr beim Bundesministerium der Verteidigung. Man darf so gut wie sicher sein, dass Kramer alle wichtigen Beschlüsse der Bundeswehr und der NATO 1:1 an Israel – und sehr wahrscheinlich auch an islamische Geheimdienste weitergeben wird (s.u.)

Kramer und Kahane: Beide Juden. Beide führend tätig in der Neu-Stasi (Tarnbegriff “Amadeu-Antonio-Stiftung”).

Kramer und Kahane sind hauptverantwortlich für zig-, wenn nicht hunderttausende Strafanzeigen gegen Deutsche, die sie von ihren Schnüffelteams beim Durchforsten der sozialen Medien aufspüren lassen wegen meist belangloser Kritik an Merkel und der Massenmigration. Diese Strafanzeigen führen dann meist zu Strafbefehlen in unbekannter Anzahl gegen die enstprechenden Bürger. Bedenkt man, dass Strafbefehle statistisch in 98 Prozent der Fälle auch zur Verurteilung führen – dann weiß man ungefähr Bescheid über den – seitens der Medien sorgsam verborgenen – veheerenden Schaden und das unendliche Leid, was diese Stasi-Stiftung bislang angerichtet hat.

Kahane und Kramer haben unendliches Leid über Deutsche gebracht, die nichts anderes taten, als ihr Land und íhre Heimat gegen die Usurpation durch eine uns feindlich gesonnen Religion zu kritisieren. Eine Religion, mit der das Judentum – trotz ihrer Bedrohung durch den Islam – viel enger verbunden ist als man ahnt. Nur durch Zufall ist ein bemerkenswerter Satz des Ober-Rabbi aus Moskau bekannt geworden, in welchem er die Moslems als die “natürlichen Verbündeten der Juden”* bezeichnete hat – und sich demonstrativ auf die Seite deren Strategie der Zerstörung des christlichen Europa gestellt hat.

  * “Muslims are Jews’ natural allies in Europe” – Rabbi Pinchas Goldschmidt (Quelle).

Ich bin mir im übrigen so gut wie sicher, dass die kürzliche geschehene Indizierung meines Blogs und aller meiner Texte durch Jugenschutz.net (eine Behörde des Familienministeriums, s.hier) u.a. auch auf Betreiben durch Kahane und Kramer erging. Die Ausschaltung unbequemer Kritiker ist typisches Kennzeichen aller faschistischen Diktaturen, und immer schon eine besondere Spezialdisziplin der Stasi gewesen. Damals wie heute. Und da sich kaum ein anderer Deutscher Kahanes Verbrechen so angenommen wie ich – musste etwas gegen mich unternommen werden.

Hier ein Überblick über meine bisherigen Veröffentlichungen zur dieser “Menschenrechts-Aktivistin”:

  1. „Man lese und staune“: Wahnwitzige Finanzierung der deutschfeindlichen Amadeu-Antonio-Stiftung in Millionenhöhe durch den Bund
  2. Kahane hat sehr wahrscheinlich mindestens ein Menschenleben auf dem Gewissen
  3. Verdienstorden für Merkel-STASI: Bund Deutscher Kriminalbeamter zeichnet Stasi-IM Anetta Kahane aus
  4. Amadeu-Antonio-Stiftung der STASI-Mitarbeiterin Kahana verklagt Dr. Alice Weidel (AfD)

Lesen Sie in der Folge, wie das von Linksradikalen komplett unterwanderte “WIKIPEDIA” aus einer ausgewiesenen Menschenjägerin eine “Menschenrechts-Aktivistin” bastelt:

Plötzlich ist Anetta Kahane eine Menschenrechtsaktivistin – Wikipedia macht’s möglich

sciencefiles.org, Sanhedrin, August 13, 2017

Fiona B., offenkundig hauptberufliche Wikipedia-Aktivistin, deren Einkommen wohl von Steuerzahlern über politische Parteivereine gesichert wird, ist wieder in Aktion. Dieses Mal geht es nicht darum, Rainer Meyer aka Don Alphonso in der deutschen Ausgabe der Wikipedia zu diskreditieren.

Diesel Mal geht es darum, Anetta Kahane in der deutschen Ausgabe der Wikipedia zur Lichtgestalt aufzubauen, zur Menschenrechtsaktivistin, zur Mutter Theresa des deutschen Internet, der nichts mehr am Herzen liegt, als das Wohl ihrer Mitmenschen, z.B. das Wohl von Thomas und Klaus Brasch, die auch aufgrund der Einwirkungen der Menschenrechtsaktivistin

Anetta Kahane, die damals noch als Mitarbeiterin des Ministeriums für Staatssicherheit Aktivismus für Menschenrechte und gegen die „Feinde der DDR“ betrieben hat, ins Fadenkreuz der Stasi gerieten.

Insgesamt umfasst die Akte, die die Tätigkeiten der Menschenrechtsaktivistin Kahane in der DDR beschreibt, rund 800 Seiten und in einer Laudatio auf die Menschenrechtsaktivistin Kahane schreibt die WELT:

“Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte “Victoria”, von denen die Birthler-Behörde gut 400 Seiten freigegeben hat. Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von der Stasi-Zuträgerin stammen. IM “Victoria” berichtete ihrem Führungsoffizier über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.

Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM “Victoria” stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: “Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.”

Nun macht jeder einmal Fehler. Kahane hat zwischenzeitlich eingesehen, dass die Menschenrechte, die die DDR propagiert hat und die im Ministerium für Staatssicherheit und dessen Gefängnissen durchgesetzt wurden, nicht die Menschenrechte sind, für die man im neuen Deutschland, dem Deutschland nach 1990 staatliche Förderung erhält. Deshalb hat Kahane umgeschult.

Sie ist nun Menschenrechtsaktivistin und setzt sich für aller Menschenrechte ein, die nicht-rechte Menschen sind. Als Belohnung wird sie bei der Wikipedia, von der Wikipedia-Aktivistin Fiona B., die wie immer durch unermüdlichen Einsatz rund um die Uhr auffällt, offiziell zur Menschenrechtsaktivistin ernannt und, wenn man die Bundeszentrale für politische Bildung zur Referenz nimmtin eine Reihe mit Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Nelson Mandela, dem Dalai Lama und Hu Jia gestellt.

Das beschreibt die psychologische Not, die Verzweiflung die Wikipedia Aktivisten wie Fiona B. ereilt haben muss, angesichts des Fehlens einer deutschen Menschenrechtsaktivistin, die man der Phalanx internationaler männlicher Menschenrechtsaktivisten entgegen stellen kann. Und in seiner Not greifen die Wikipedia-Aktivisten schon einmal auf altgediente Stasi-Tanten zurück, die auf eine ungebrochene Reihe des Kampfes für die Rechte mancher Menschen und gegen die Feinde des Staates blicken können.

Gandhi, Mandela, Luther King, Dalai Lama, Kahane – Wenn es um Lächerlichkeit und Idiotie geht, sitzen Sie bei der deutschen Wikipedia in der ersten Reihe. Einfach nach Fiona B. suchen. Es lohnt sich.

Die Wandlung Kahanes von der Sauline zur Pauline haben wir hier beschrieben.
Den Versuch Kahanes, die eigene Stasi-Wirkung per Gutachten unter Vorgabe der Daten unter den Scheffel zu stellen, haben wir hier analysiert.

Ob Osama bin Laden in der deutschen Wikipedia zwischenzeitlich zum antikapitalistischen Freiheitskämpfer erklärt wurde, konnten wir noch nicht in Erfahrung bringen.

Quelle: 
https://sciencefiles.org/2017/08/13/plotzlich-ist-anetta-kahane-eine-menschenrechtsaktivistin-wikipedia-machts-moglich/

Quelle : https://michael-mannheimer.net/2019/02/04/dank-wikepedia-die-juedische-stasi-agentin-und-gesinnungsschnuefflerin-annetta-kahane-ist-nun-eine-menschenrechtsaktivistin/?fbclid=IwAR3bAV6jMQL0ofUQWnXBG_1W_O22un3Awj_z8P16pSO8YVfzXC-1UncW0CQ


Please rate this

Loading...
loading...
loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here