Bürgermeister verspricht Wer hier „Allahu Akbar” ruft, wird sofort erschossen No ratings yet.

0
828

Venedig –

Gondelfahrten auf den Kanälen, Flanieren auf dem Markusplatz, Besichtigung der zig Kirchen und Basilikas – seine Stadt gehört zu den meistbesuchten Reisezielen Europas.

Für Venedigs umstrittenen Bürgermeister Luigi Brugnaro (55) Anlass genug, sich nach den Anschlägen in Barcelona (Hintergründe hier nachlesen)Paris (mehr Infos hier) und Berlin (hier nachlesen) auf radikale Art und Weise zu äußern.

„Jeder, der auf dem Markusplatz ,Allahu Akbar‘ ruft, kann sicher sein, sofort von Scharfschützen erschossen zu werden”, verkündete der Politker jetzt bei einer Konferenz. Er bekam tosenden Applaus von einigen Delegierten, berichtet die britische „Sun”.

Die Linksparteien hingegen bezeichneten Brugnaros Aussagen als islamfeindlich und unannehmbar. Sie riefen ihn auf, sich zu entschuldigen.

Vor kurzem wurden vier Terroristen verhaftet

„Wir müssen unsere Sicherheit erhöhen, wenn es um Terrorismus geht”, sagt Brugnaro weiter. Die Anschläge in anderen europäischen Großstädten sind allerdings nicht der einzige Grund für diese Entscheidung. Vor kurzem erst seien vier Terroristen verhaftet worden, die die berühmte Rialtobrücke sprengen wollten, erklärte er.

Luigi_Brugnaro Venedig

Luigi Brugnaro, Venedigs Bürgermeister

„Sie sagten, sie wollten Allah treffen. Wir werden sie direkt dorthin schicken, ohne dass sie sich auf der Brücke selbst in die Luft jagen müssen. Wir werden sie einfach erschießen”, sagte der Bürgermeister. Für viele ein Eklat.

Filmfest in Venedig startet

Derzeit ist das Thema Terrorismus auch deshalb ein sensibles Thema, weil ab 30. August das 74. Filmfest in Venedig startet (hier noch einmal Einblicke in die Filmfestspiele des letzten Jahres). Neben Cannes und Berlin zählt es zu den bedeutendsten Wettbewerben der Branche.

Luigi Brugnaro ist seit zwei Jahren der politisch unabhängige Bürgermeister in Venedig, ist ein reicher Unternehmer und Betreiber einer Stellenvermittlung mit 600 Mitarbeitern. Und er ist alles andere als ein hölzerner Politiker, oft polarisiert er und wird auch für vulgäre Aussagen kritisiert.

Vor kurzem etwa plante er, eine Seeblockade einrichten zu wollen, um Flüchtlinge aus Nordafrika davon abzuhalten, nach Italien zu kommen.

Quelle : https://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/buergermeister-verspricht-wer-hier–allahu-akbar–ruft–wird-sofort-erschossen-28219826?dmcid=sm_fb

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here