Beatrix von Storch: »Wir bauen Brücken in die jüdischen Gemeinden« AfD begrüßt Zusammenschluss von Juden in der Partei 5/5 (1)

0
159

In der kommenden Woche wollen jüdische Mitglieder der AfD sich zu einer innerparteilichen Bundesvereinigung zusammenschließen. Beatrix von Storch betonte: »Nach den Christen haben jetzt auch die Juden in der AfD eine Stimme und Ansprechpartner. Damit bauen wir Brücken in die jüdischen Gemeinden.«

In der kommenden Woche wollen jüdische Mitglieder der AfD sich zu einer innerparteilichen Bundesvereinigung zusammenschließen [siehe Bericht »Junge Freiheit«]. Auf der Gründungsveranstaltung nächste Woche wird dann der offizielle Name kundgegeben.

Die Partei-Spitze der AfD begrüßt diesen Schritt ausdrücklich. Professor Jörg Meuthen sagte, er freue sich, dass es zu einer solchen Vereinigung komme.

Beatrix von Storch betonte: »Nach den Christen haben jetzt auch die Juden in der AfD eine Stimme und Ansprechpartner. Damit bauen wir Brücken in die jüdischen Gemeinden.

Auch Alexander Gauland findet diesen Schritt positiv: »Es ist ein völlig normaler Fall, dass sich in einer Partei auch religiöse Gruppen zusammenschließen.«

Die Juden innerhalb der AfD teilen die Kritik der Partei an der modernen Gender-Ideologie und sehen ebenso die Zerstörung der klassischen Familie mit Sorge. Viele wünschen sich eine wertekonservative Wende.

Vor allem aber wird hervorgehoben, dass die AfD momentan die einzige Partei sei, die offen die Judenfeindlichkeit und den Antisemitismus bestimmter muslimischer Bevölkerungsgruppen in Deutschland kritisiere. Für Antisemitismus ist in Deutschland kein Platz.

Quelle : https://www.freiewelt.net/nachricht/afd-begruesst-zusammenschluss-von-juden-in-der-partei-10075791/

Please rate this

Loading...
loading...
loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here