Mittlerer zweistelliger Millionenbetrag Fehler bei der Abrechnung: Neue Maut-Panne kostet Steuerzahler Millionen

0
30
Mittlerer zweistelliger Millionenbetrag Fehler bei der Abrechnung: Neue Maut-Panne kostet Steuerzahler Millionen
loading...

Die LKW-Maut soll Millionen in die Staatskasse spülen. Doch ein Fehler bei der Abrechnung für private Autobahnbetreiber kostete die Steuerzahler bereits einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Auf Rückzahlungen können sie kaum hoffen.

Lastwagen ab einem Gewicht von 7,5 Tonnen müssen in Deutschland eine LKW-Maut bezahlen. Deren Höhe errechnet sich nach der auf den mautpflichtigen Straßen zurückgelegten Strecke sowie der Anzahl der Achsen des Fahrzeugs und seiner Emissionsklasse. Private Firmen, die für den Bund Autobahnkilometer bauen und betreiben, bekommen vom Staat den Anteil an der Lkw-Maut, der auf ihrer Strecke kassiert wurde. Doch bei dieser Abrechnung hat es nach Informationen der Süddeutschen Zeitungallerdings eine Panne gegeben, die den Steuerzahler eine zweistelligen Millionenbetrag kostet.

Der Grund:

Das Abrechnungssystem Toll-Collect kann nicht zwischen einem kleinen 7,5 Tonnen und einem großen Zwölf-Tonnen-LKW unterscheiden.Deswegen wird laut „SZ“den Autobahnbetreibernauch für kleinere Lastwagen automatisch der höheren Betrag gutgeschrieben. Seit fast zwei Jahren erhalten die privaten Betreiber deshalb zu hohe Einnahmen aus der LKW-Maut. Das kostete den Bund mittlerweile einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag

Weiterlesen auf focus.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here