„Der Holocaust ist eine erfolgreiche historische Fiktion. … Das Land Palästina gehört nicht den Juden.“ – Oberrabbiner Moishe Ayre Friedman

0
15892
Der selbst ernannte Rabbi Moshe Arie Friedman trifft am Montag, 24. Sept. 2007 im Wiener Landesgericht ein, wo er sich wegen Verdachtes des schweren Betruges verantworten muss. Ihm wurde vorgeworfen, dem Wiener Rennverein bei der Ausrichtung der Bar Mitzwa-Feier fuer seinen aeltesten Sohn im Palais Pallavicini knapp 7.000 Euro schuldig geblieben zu sein, Friedman wurde freigesprochen. (AP Photo/Ronald Zak) --- Self-appointed Rabbi Moshe Arie Friedman arrives at Vienna's main court, on Monday, Sept. 24, 2007. Friedman faces trial for suspicion of heavy fraud. (AP Photo/Ronald Zak)

Man wird diesen an der Konferenz teilnehmenden Rabbinern wohl kaum Antisemitismus vorwerfen bzw. sie als „Neonazis“ beschimpfen können. Hier bricht also eine wichtige Vernichtungswaffe der #Holocaust-#Psychoterror-#Propaganda in sich zusammen.

loading...

Der Wiener Oberrabbiner Moishe Ayre Friedman erklärte den Teilnehmern und der Weltpresse in Teheran: „Der Holocaust ist eine erfolgreiche historische Fiktion. … Das Land Palästina gehört nicht den Juden.“ (SZ, 12.12.2006, S. 7). In seiner Rede führte Rabbiner Friedman noch folgendes aus: 😉

„In den letzten 60 Jahren ist die gesamte Menschheit, unabhängig von Religion, Rasse oder Nationalität mit einem sog. „Holocaust-Konzept“ konfrontiert worden, das als Begründung für viele Kriege, aber auch für wirtschaftliche Erpressungen herangezogen wurde. Insbesondere die Palästinenser und die islamische Welt haben seither unter unendlichen Grausamkeiten leiden müssen. All dies wird gerechtfertigt mit der Begründung, dass Millionen von Juden in einem Holocaust vernichtet worden seien. Dabei besteht bis heute keine Möglichkeit, freie Forschung über die historischen Tatsachen sowie die wahren Hintermänner zu betreiben und darüber öffentlich zu referieren, obwohl es seit jeher grosse Zweifel über die Zusammenhänge und geschichtlichen Abläufe gegeben hat.

Eine Holocaust-Religion ist konstruiert worden von Jenen, die selbst zu den Hauptverantwortlichen für die Verfolgung von Juden zählten: Von den Zionisten, die nicht den geringsten Glauben an Gott besitzen, sondern sich die Ausrottung der Gläubigkeit an Gott in der gesamten Menschheit als Ziel gesetzt haben. Diese Holocaust-Religion beansprucht weltweite Gültigkeit und betrachtet sich als allen internationalen Verträgen, den Verfassungen der einzelnen Staaten und den verschiedensten Glaubensbekenntnissen übergeordnet.“ (die jüdische, 12.12.2006)

Die Regierung des Iran gab den Startschuss zur Beendigung des Welt-Holo-Psychoterrors. Das spürten auch die verzweifelten Holocaust-Story-Nutzniesser in Israel. Der israelische Ministerpräsident Olmert flog in seiner Verzweiflung sogar zum Papst, einem zuverlässigen Mitstreiter für die Sache Jahwes gegen Jesu Christi. Die Medien titelten: „Olmert bittet den Papst um Beistand gegen Holocaust-Leugner. Der Regierungschef habe den Papst ersucht, sich ‚persönlich und öffentlich‘ dafür einzusetzen, dass die Christen gegen Verleumder der Judenvernichtung im Zweiten Weltkrieg protestierten.“ (Welt, 14.12.2006, S. 5)

In der Holocaust-Aufklärung, jetzt in die Wege geleitet durch die iranische Regierung, sieht Israel die grösste Gefahr für seine Existenz: „Olmert sieht darin [in der iranischen Holocaust-Politik] eine reale Bedrohung des Staates Israel in seiner Existenz.“ (Welt, 14.12.2006, S. 5)

Vor seinem Papstbesuch war Ehud Olmert bei Frau Merkel zu Gast, die ihn zärtlich umarmte und geradezu liebevoll auf die Wange küsste. Die BRD-Kanzlerin versprach dem israelischen Ministerpräsidenten selbstverständlich jegliche Unterstützung zur Aufrechterhaltung ihrer Holo-Story, die das Fundament des jüdischen Terrorstaates ist. „Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: ‚Deutschland wird es nie akzeptieren, wenn der Holocaust in Frage gestellt wird‘.“ (Sonntags-Blick, Schweiz, 17.12.06) Auch Ratzinger in Rom versprach dem Juden-Premier jegliche Unterstützung. Die Auschwitz-Berichter der katholischen Priester werden höchstwahrscheinlich weiterhin unter Verschluss gehalten. (ich sage. AB JETZT FRESSE MERKEL !! 😉 kannst mal üben gehen deine handhaltung abzubauenn .falls das noch geht…und NIE MHER FÜR UNS VOLK DEN MUND AUFMACHEN…DU BIST SO VERLOREN ANGIE !!! 😉 peace and love wins allways cause evolution is going on ….hehe )

Das Ergebnis der Holocaust-Konferenz von Teheran war, dass unter der Schirmherrschaft des iranischen Präsidenten ein Studien-Kolleg zur Erforschung der Holocaust-Geschichte gegründet wurde. Es ist die erste freie Institution der Welt, getragen von der Politik eines starken Landes, die nicht die Vorgaben aus Israel in ihre Forschungsberichte schreiben muss.

Loading...