CDU-Mitarbeiter halten WLAN-Router für Rauchmelder

0
209
Am Weltrauchmeldertag wollte die CDU-Fraktion auf das Testen von Rauchmeldern aufmerksam machen

Mit dem Foto eines Rauchmelders wollte die CDU-Fraktion in NRW eigentlich nur auf das Testen der Geräte aufmerksam machen – und blamierte sich. Spott folgte prompt. Rettungsversuche machten es nur schlimmer.

loading...

oller Tatendrang hat die CDU-Fraktion aus Nordrhein-Westfalen über Twitter auf den offiziellen Rauchmeldertag am Freitag aufmerksam gemacht.

„Rauf auf die Leiter und Rauchmelder testen“, forderte die nordrhein-westfälische CDU-Fraktion ihre Follower am Freitag, dem 13. Oktober, über Twitter auf. Während manch abergläubiger Bürger Leitern am Freitag, dem 13., lieber fernbleibt, zeigte die CDU in luftiger Höhe ein Gerät, was bei Rauch und Feuer Alarm schlagen soll.

Blöd nur, wenn das Team ein Foto veröffentlicht, das einen WLAN-Router statt eines Rauchmelders zeigt. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Prompt kamen der Union die Kollegen der Grünen zu Hilfe – gefolgt von der Bitte, nicht das Internet kaputt zu machen.

Andere Twitter-Nutzer reagierten bissiger. „Wer wundert sich eigentlich noch, dass Deutschland ein digitales Entwicklungsland ist?“, fragte der eine. Während ein anderer schrieb: „Die Neuland-Partei der CDU sieht vor lauter WLAN den Rauch nicht.“

Wenig später verkaufte die CDU ihren Foto-Fehler als absichtlichen Test, um die Aufmerksamkeit ihrer Follower zu prüfen. Doch wirklich überzeugen konnte sie die Twitter-Nutzer damit nicht.

Der Beweis unfähige Regierung

Loading...